Aufrufe
vor 11 Monaten

asphalt 04/20

  • Text
  • Baustelle
  • Gerbens
  • Nynas
  • Asphaltmischanlagen
  • Einbau
  • Paving
  • Witos
  • Unternehmen
  • Technik
  • Asphalt

34 Technik Sie wollen

34 Technik Sie wollen mehr zum Bomag-Asphaltfertigerprogramm erfahren: Der BF 800 im Einsatz (Quelle: Bomag) Dynapac Dynapac schickt beim Konzert der großen Asphaltfertiger seine SD-Kettenfertiger an den Start. Mit theoretischer Einbaukapazität von 650 t/Std. (SD2500C) bis 1.100 t/Std. (SD2550CS) und maximalen Einbaubreiten von 9 bis 14 m sind sie universell einsetzbar. Bei ihrer Entwicklung hat sich der Maschinenbauer nach eigenen Angaben auf Einbauleistung und Einbauqualität konzentriert. Die SD-Reihe von Dynapac bietet eine große Vielfalt an Optionen: Elektro- oder Gasheizung, kleinere Einsätze oder Großbaustellen, Arbeiten mit normaler oder hoher Kapazität, vier verschiedene Leistungsklassen. Alle verfügen über das EcoMode-Antriebskonzept, optional ergänzt durch Variospeed. Alle Fertiger basieren auf dem gleichen Wartungskonzept und Betriebssystem für den Aufbau einer einheitlichen Fertigerflotte. Die Steuerungssoftware PaveManager 2.0 verschafft – insbesondere in Kombination mit einem 7"-Display – einen guten Überblick über den gesamten Einbauprozess und stellt den Materialfluss sicher. Der PaveManager 2.0 bietet erweiterte Funktionen wie die Echtzeit-Erfassung der Einbauparameter, das Speichern von Einbauparametern sowie automatische Einstellung vom Dachprofil- und Neigungswinkel. In Kombination mit zusätzlichen Sensoren können auch Echtzeitdaten zu Schichtdicke und Arbeitsbreite angezeigt werden. Außerdem sind die SD-Kettenfertiger mit dem Safe-Impact-System ausgestattet. Eine hydraulisch gedämpfte Schubrolle verhindert Oberflächenabdrücke der Einbaubohle, die durch das Andocken eines Lkw verursacht werden. Das System vergrößert zudem die Andocklänge und bietet Ihnen Flexibilität beim Einsatz verschiedener Lkw-Modelle. Vögele Mit einer Einbaubreite von bis zu 18,00 m, einer Einbaukapazität von 1.800 t/h und einer Motorleistung von 354 kW ist der Super 3000-3i das Flaggschiff unter den-Vögele Fertigern. Als Vertreter der Premium Line bietet der Großfertiger sämtliche Features der „Strich 3“-Generation – so sind beispielsweise Ergoplus 3, Ecoplus und Autoset Plus im Standardlieferumfang enthalten. Dank des neuen Materialförderkonzepts, bei dem Kratzerband und Verteilerschnecke gemeinsam in der Höhe verstellt werden, kann der Fertiger dünne Asphaltdeckschichten, aber auch dicke Frostschutzschichten von bis zu 50 cm problemlos einbauen – ganz ohne mechanische Umrüstarbeiten. Zusätzlich ist der Super 3000-3i mit Autoset Plus ausgerüstet. Damit lassen sich Einbauprozesse automatisieren und eine einmal erzielte Qualität auf Knopfdruck reproduzieren. So lässt Sie wollen mehr zum Dynapac- Asphaltfertigerprogramm erfahren: Der SD2550CS hat eine maximale Einbaubreite von 14 m. (Quelle: Dynapac) 4|2020

Technik 35 Mit einer Einbaubreite von bis zu 18,00 m ist der Super 3000-3i das Flaggschiff unter den Vögele- Fertigern. (Quelle: Vögele) Sie wollen mehr zum Vögele- Asphaltfertigerprogramm erfahren: sich der Highway-Class-Fertiger schnell und einfach auf die unterschiedlichsten Einbauaufgaben einstellen. Um eine Vielzahl an Anwendungen effizient und produktiv umzusetzen, ist auch das Bohlenkonzept des Flaggschiffs auf maximale Flexibilität getrimmt. Der Super 3000-3i kann mit der Ausziehbohle AB 600 und den starren Bohlen SB 300 und SB 350 ausgestattet werden. Die Bohlen gibt es in unterschiedlichen Verdichtungsvarianten von Tamper mit Vibration (TV) bis hin zu Hochverdichtungsbohlen mit Tamper und zwei Pressleisten (TP2). Zu den Highlights gehören weiter der Pavedock und Pavedock Assistant, die die Prozesssicherheit bei der Mischgutübergabe erhöhen, das standardmäßig eingebaute Heavy-Duty-Kit, um dem abrasiven Verschleiß durch nicht bituminöse Mischgüter entgegenzuwirken, die hydraulische Tamperhub-Einstellung, mit der sich ganz bequem auf Knopfdruck bei der SB 300 und SB 350 der Tamperhub (4 oder 8 mm) verstellen lässt. Mit dem Radfertiger P6870D ABG und den Kettenfertiger P8820D ABG schickt Volvo Construction Equipment zwei Asphaltfertiger ins Rennen. Mit einer Basisbreite von 2,5 m sind sie kompakt gebaut und verfügen über eine maximale Einbaubreite von 9 m bzw. 13 m bei einer Einbauleistung von 700 t/h bzw 1.100 t/h. Bei beiden Maschinen ist der leistungsstarke Volvo-Motor eine zentrale Komponente. Er ist speziell auf das Hydrauliksystem abgestimmt und sorgt durch die Kombination aus hohem Drehmoment im niedrigen Drehzahlbereich für eine hohe Produktivität bei geringem Kraftstoffverbrauch. Das System verfügt über einen adaptiven Eco-Modus, der die benötigte Motorleistung stets an die jeweiligen Baustellenanforderungen anpasst und damit eine branchenführende Performance bietet. Die Fertiger überzeugen durch einen niedrigen Geräuschpegel. Davon profitiert nicht nur das Einbauteam, sondern auch die gesamte Baustellenumgebung, in der die Maschine arbeitet. Mit dem neuen Eco-Modus lassen sich Geräusche und der Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben um bis zu 30 % reduzieren. Mit Electronic Paver Management (EPM 3) steht ein Tool zur Verfügung, das im Layout der Vogelperspektive die Bedientasten angeordnet hat, die den Bediener intuitiv durch individuelle Arbeitsfunktionen führen. Mit dem ergonomisch positionierten Jog-Wheel lassen sich notwendige Einstellungen schnell auswählen und vornehmen. Die kompakte Bauweise bietet dem Bediener eine ausgesprochen gute Sicht zur Fertigerfront und gewährt ein hohes Maß an Beinfreiheit. Die bewährte Einstellbarkeit des Teleskoparms für die Hauptbedienkonsole auf der Bedienerplattform wurde zudem ergonomisch verfeinert. • Volvo Der Volvo-Kettenfertiger P8820D ABG im Einsatz. (Quelle: Volvo) Sie wollen mehr zum Volvo- Asphaltfertigerprogramm erfahren: 4|2020

Archiv Fachzeitschriften