Aufrufe
vor 2 Jahren

ra 04/17

  • Text
  • Recycling
  • Tonnen
  • Deutschland
  • Unternehmen
  • Einsatz
  • Maschine
  • Steinexpo
  • Aufbereitung
  • Produkte
  • Zeppelin

BRANCHEN-INFOS

BRANCHEN-INFOS MESSE-SPECIAL Die Gipo AG präsentiert die vielfach bewährte raupenmobile Gipokombi RC 130 FDR DA, die wiederum überarbeitet wurde. Foto: Gipo AG Gipo Vielfach bewährt und doch wieder neu: die Gipokombi Die Gipo AG präsentiert die vielfach bewährte raupenmobile Gipokombi RC 130 FDR DA. Die wesentlichen technischen Merkmale sind der neue und innovative Brecher-Direktantrieb mit angeflanschtem Revox-Getriebe, angetrieben durch einen Caterpillar-Dieselmotor Stufe IIIB Typ C15 Acert mit 433kW/580PS und integriertem Partikelfiltersystem. Es handelt sich dabei um einen sehr robust und leistungsfähig konzipierten Prallbrecher P 130 mit einem Prallmühle-Einlauf von 1.270 x 1.100 mm und einem Rotordurchmesser von 1.300 mm. Diese vielfach bewährte und leistungsstarke Gipo-Prallmühle bildet kombiniert mit einer großen 2-Deck-Siebmaschine 1.800 x 5.500 mm das Herzstück der Kombianlage, mit der gleichzeitig mehrere klassierte Endprodukte hergestellt werden können. Mit der neuen Hydrauliklösung werden die Nebenantriebe wie Rinnen, Siebe und Förderbänder verbrauchsoptimiert angetrieben. Der Brecheraustrag erfolgt mit bewährter Austragsrinne und Förderband mit einer Gurtbreite von 1.600 mm. Dieses breite Austrageband verhindert lästige Materialstauungen unter dem Rotor und an den Übergabestellen. Zudem lässt sich eine Verringerung der Materialschichthöhe erzielen. Dies macht sich speziell im Recyclingbereich positiv bemerkbar, da Eisenteile auf diese Weise besser vom Überbandmagnetscheider erfasst werden. Dies hat auch was mit seiner Positionierung zu tun, da er in Längsrichtung bei der Übergabe vom Förderband des Brecheraustrags auf die Siebmaschine angeordnet ist. Die neue Gipokombi RC 130 FDR DA überzeugt generell wie die anderen Gipo-Anlagentypen durch die sehr hohe Zuverlässigkeit, die hohe Leistung, die robuste und kompakte Bauweise, die hochwertigen Komponenten sowie die wartungsfreundliche Konstruktion. Der Umwelt zuliebe werden die Anlagen bereits seit mehreren Jahren mit Dieselmotor entsprechend den neuesten Abgasnormen ausgerüstet, womit sie dem aktuellsten Stand der Entwicklung auch für die Zukunft entsprechen. www.gipo.ch Stand C69 Ihre Partner für mobile Aufbereitungsanlagen MOBILE AUFBEREITUNG + Handel Vermietung Service Ersatzteile Offizielle Handelspartner von Region 30 Nordwest: recycling Moerschen aktiv GmbH, 4/2017 Tel +49 2156 49655-0, www.moerschengmbh.de Region SÜD: Süddeutsche Baumaschinen Handels GmbH, Tel. +49 731 974190, www.bau-maschinen.de

MESSE-SPECIAL BRANCHEN-INFOS Grüning+Loske Verschleißschutz ohne großen Zeitverlust Radladerschaufeln und Übergabestellen von Förderbändern wird beim Transport von Bauschutt und anderen aggressiven Materialen viel zugemutet. Um abnutzungsbedingte Ausfälle zu verzögern, ist ein zielgerichteter Verschleißschutz vonnöten. Grüning+Loske bietet mit GrüloCoat eine Kunststoff-Beschichtung aus Polyurea, die über eine hohe Abriebbeständigkeit und Rückprall-Elastizität verfügt. Der witterungs- und temperaturbeständige Oberflächenschutz wirkt zudem schalldämpfend. Aufgetragen wird er im Niedrig-, Hochdrucksprüh- oder Vergussverfahren – ganz gleich auf welchem Untergrund. Bereits eine dünne, nahtlos aufgesprühte Schutzschicht reicht aus, um die Instandhaltungsintervalle deutlich zu verlängern, so das Unternehmen. Dank des Vor-Ort-Services GrüloCoat Express müssen Kunden nicht mehrere Tage lang auf Anlagenteile und Schlüsselgeräte wie eine Radladerschaufel verzichten. Aufgrund der extrem schnellen Verarbeitungszeit der GrüloCoat-Beschichtungen besteht eine sofortige Begeh- und Belastbarkeit der Komponenten. Verschleißbedingter Stillstand kann deutlich reduziert werden, was sich für den Kunden sofort rechnet. Erst vor wenigen Wochen wurde der Firmensitz in Laatzen bei Hannover um Eine Radladerschaufel wird mit der GrüloCoat-Heißsprühbeschichtung versehen. Foto: Grüning+Loske zwei Hallen erweitert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Hier befinden sich stationäre Anlagen für Lackier- und Sandstrahlarbeiten und zum Applizieren des Verschleißschutzes. Zu den GrüloCoat-Anwendungen zählt auch die Gummierung von Verschleißteilen. Im hauseigenen Autoklaven werden Rohrbögen, Trichter, Prallbleche, Rinnen und Rutschen endbehandelt. www.gruelo.de Stand P226 Anzeige_KS3012_also spare ich_187x210.indd 1 27.07.2017 19:00:05 recycling aktiv 4/2017 31

Archiv Fachzeitschriften