Aufrufe
vor 2 Jahren

ra 03/17

  • Text
  • Recycling
  • Unternehmen
  • Aufbereitung
  • Biomasse
  • Deutschland
  • Kunststoffe
  • Anlagen
  • Tonnen
  • Produkte
  • Maschine

Biomasse, Kompost, Holz

Biomasse, Kompost, Holz – Special: Moderne Zeiten Willibald Biomasse- und Holzaufbereitung als zentrales Thema Auch Willibald hat leistungsstarke Shredder und Siebmaschinen im Programm, wie zum Beispiel den Shark EP 5500 (links) und das Sternsieb Flex-Star 3000. Fotos: Willibald Die Maschinen und Anlagen der J. Willibald GmbH wurden mit der Zielsetzung konzipiert, verschiedenste biologische Ausgangs- bzw. Rohmaterialien effizient zu hochwertigen, energetisch nutzbaren Endprodukten zu verarbeiten. Das Unternehmen aus der Nähe des Bodensees, das sich in seinen Anfängen vor allem durch seine robusten Mulch-Geräte einen Namen gemacht hatte, bietet inzwischen auch eine bekannt innovative Zerkleinerungstechnik an. Dies betrifft insbesondere die leistungsstarke und wartungsfreundliche Baureihe EP 5500 Shark, die es in drei bedarfsoptimierten Varianten gibt. Jede dieser Shark-Varianten ist in der Lage, verschiedenste Materialien wunschgemäß aufzubereiten. Hinsichtlich der Aufbereitung von Biomasse sticht vor allem der neu entwickelte Shark III heraus, der sich für alle Arten von Biomasse eignet. Die Maschine besitzt einen komplett neu entwickelten Rotor mit extrem starken Doppelschlegeln, die mit einem raffinierten Wechselspitzensystem kombiniert wurden. Je nach Materialanforderung können die Schlegel beispielsweise frei schwingend mit 20 Hartmetallspitzen oder festgestellt mit 10 Klingen eingesetzt werden. Dieses neue 20160111_stein_verlag.pdf 3 11.01.2016 11:26:43 Klingen-System liefert sehr gute Ergebnisse u. a. in der Aufbereitung von holziger Biomasse. Eine weitere Effizienzsteigerung konnte bei der neuen Shark-III-Version durch die vergrößerte Siebkorbfläche erzielt werden. Hinsichtlich Fremd- und Störstoffen sind die Sharks gut gewappnet. Die Gegenschneiden sind beispielsweise über Federn vorgespannt und Metallteile können durch einen optional erhältlichen Metallabscheider aus dem Austrageband abgesondert werden. Die optimale Kombination zum Shark III ist das neue Willibald, Sternsieb Flex-Star 3000: Es besticht durch schnelles, effizientes und präzises Aussieben des Materials in bis zu drei Fraktionen. Sein großer Aufnahmebunker gewährleistet fast einen Dauerbetrieb, wobei durch die Drehzahlüberwachung der Dosierung und der Siebdecks eine ständig gleichbleibend hohe Siebqualität erreicht wird. Bei diesem Sternsieb kann der Anwender sogar per Knopfdruck binnen weniger Minuten komfortabel zwischen 2- oder 3-Fraktionen-Modus wechseln. www.willibald-gmbh.de C M Y CM MY CY CMY K Metallbrikettierung steigert Ihren Profit Metallbrikettierpressen von Höcker Polytechnik Aluminium und Metalle gewinnbringend verwerten und sicher lagern. ▪ Jeder Span ist wertvoll! Metallbriketts maximieren Ihre Recyclingerlöse. ▪ Kühlmittel rückgewinnen! Minimiert Ihre Betriebskosten und schont die Umwelt. ▪ Jedes Brikett zählt! Ein Return-on-Invest unter 12 Monaten ist möglich. HÖCKER POLYTECHNIK GmbH Borgloher Straße 1 ▪ 49176 Hilter Fon + 49 (0) 5409 405 - 0 www.hoecker-polytechnik.de Prozesswasser- und Abwasseraufbereitung Leiblein Überzeugen Sie sich von unseren innovativen Komponenten und Lösungen für die Aufbereitung von Prozesswasser und Abwasser. LEIBLEIN GmbH • 74736 Hardheim Tel.: 06283/2220-0 • Fax: 2220-50 E-Mail: leiblein@leiblein.de Internet: http://www.leiblein.de 42 recycling aktiv 3/2017

Baljer & Zembrod GmbH & Co. KG Automatisierung für Stationärkrane Kransysteme für den Umschlag müssen aufgrund der zunehmend hohen Umschlagvolumina einen Dauerbetrieb gewährleisten und werden somit fester Bestandteil des Produktionsprozesses. Konsequenterweise ist die Weiterentwicklung dieser Kransysteme in Richtung Automatisierung folgerichtig. Baljer & Zembrod hat zusammen mit dem Kunden Veolia France in Bordeaux ein Projekt für die Automatisierung eines stationären Kranes entwickelt und umgesetzt. Veolia trat an die französische Tochterfirma von Baljer & Zembrod „BZH“ mit folgenden Forderungen heran: In einem engen, nach APEX-Richtlinien zu schützenden Raum, muss ein Schwerlastkran im Drei-Schichtbetrieb explosiven Industriemüll umschlagen. Dabei darf der Kran in keinem Moment Kontakt zu den Wänden, der Mulde oder dem Trichter bekommen. Der Kran wird aus einem externen Büro über ein Kamerasystem gesteuert. Der Vorschlag von Baljer & Zembrod war, den Weg des Umschlages innerhalb dieses beengten Raumes mit seinen Hindernissen zu automatisieren. Das Aufnehmen und Abwerfen des Materials wird weiterhin von dem Bediener aus einem sicheren Überwachungsraum erfolgen. Der Stationärkran vom Typ „OBX V“ ist bei Veolia France seit Januar 2017 voll im Einsatz. Ablauf: · Materialaufnahme durch Bediener. Kran in Startposition. · Auf „Knopfdruck“ fährt Kran selbstständig über Trichter. · Materialabgabe durch Bediener. · Auf „Knopfdruck“ fährt Kran selbstständig zurück über den Bunker. · Bediener kann Kran manuell bedienen und automatisiert fahren. · Bei manueller Bedienung ist der Kran nur über Kameras zu fahren. Baljer & Zembrod ist Spezialist für individuell angepasste, elektrisch angetriebene Kransysteme, mit über 60-jähriger Erfahrung als Systemlieferant. Über 2000 Sortierwagen und Schwerlastkrane wurden bis jetzt in Altshausen gefertigt. Alle Kransysteme sind auf einen Dauerbetrieb ausgelegt und durch ihre speziellen Fertigungsmethoden sehr ausgewogen in Energieverbrauch und Wartung. Seit über 15 Jahren ist Baljer & Zembrod auch Lieferant für Unternehmen im Bereich Umschlag, Schrott und Recycling, aber auch für andere Unternehmen, die innerhalb ihres Produktionsprozesses Bereiche haben, in denen ein Umschlag von Materialien notwendig ist. Baljer & Zembrod GmbH & Co. KG Maschinenbau Max-Planck-Straße 8 - 88361 Altshausen - Germany Tel.: +49 (0) 7584-295-0 Fax: +49 (0) 7584-295-45 mail@bz.ag Kontakt: Olaf Kiewitz - Baljer & Zembrod +49 (0)176 10164385 kiewitz@bz.ag www.bz.ag

Archiv Fachzeitschriften