Aufrufe
vor 6 Monaten

ra 02/19

  • Text
  • Fahrer
  • Deutschland
  • Maschine
  • Maschinen
  • Halle
  • Unternehmen
  • Einsatz
  • Tonnen
  • Bauma
  • Recycling

Kunststoffe Vier

Kunststoffe Vier Micromat 2000 Shredder von Lindner stehen in der Aufbereitungslinie von Verpackungsfolien bei Daly Plastics. Durch die Lieferung des optimalen Korns und die exakte Dosierung sind die Zerkleinerer eine unverzichtbare Komponente im Gesamtprozess. Lindner Recyclingtech Hochwertiges Regranulat aus Agrar- und Verpackungsfolien Daly Plastics zählt in den Niederlanden zu den größten Betrieben, die Kunststoffabfälle verarbeiten. Am Standort Zutphen recycelt das Tochterunternehmen Caroda Polymer Recovery Agrar- und Verpackungsfolien. Zwei Jupiter- 2200- und vier Micromat 2000-Zerkleinerer von Lindner Recyclingtech liefern der Sortier- und Aufbereitungsanlage das optimale Austragskorn. Daly Plastics zählt heute zu den größten kunststoffabfallverarbeitenden Betrieben in den Niederlanden. Die Agrarfolien werden in den Benelux-Ländern und Norddeutschland bei über 2.500 Landwirten gesammelt. Rund 64.000 Tonnen Altfolien fallen im Jahr zur Verwertung an. Der Großteil wird auch tatsächlich als wiederverwendbares Polyethylen-Rezyklat (Regranulat) in den Kreislauf rückgeführt. Bei der Zerkleinerung der Folien setzt Daly Plastics auf das technologische Know-how von Lindner. Zwei Jupiter 2200 und vier Micromat 2000 sind im Dauereinsatz. Das auf dem Betriebsgelände angelieferte Material wird gewogen, von Greifbaggern grob vorsortiert, auf ein Förderband aufgegeben und der Aufbereitung zugeführt. Ein Jupiter steht dabei im Freien vor der Sortierhalle und zerkleinert Agrarfolien, damit diese direkt danach mittels Trommelsieb besser von Steinen und Erde befreit werden können. Der zweite Vorzerkleinerer Jupiter 2200 ist in der Halle einer automatischen NIR- Sortieranlage von Pellenc vorgeschaltet und zerkleinert Post-Consumer-Folien auf DIN-A4-Format. In der Halle werden die Verpackungsfolien mit dem Greifbagger vorab grob aussortiert und in den Jupiter aufgegeben, der das Material auf die Größe eines A4-Blattes zerkleinert. Die Sensoren können bei dieser Größe optimal LDPE von anderen PE- und PP- Kunststoffsorten unterscheiden und aus dem Materialstrom separieren. Den Ausschlag für die Zerkleinerer von Lindner gab nicht zuletzt die Schutzkupplung zur Vermeidung von Maschinenschäden durch Fremd- und Störstoffeintrag sowie die hydraulische Wartungsklappe, die sich ebenso schon bewährt hat. Peter Daalder, Gründer und Chef der 80 recycling aktiv 2/2019

Daly Plastics BV, ist überzeugt, mit dem Jupiter die beste Wahl für diese Anwendung getroffen zu haben: „Es kann vorkommen, dass trotz Vorsortierung der Folien Metallteile oder auch Steine in den Jupiter gelangen. Die Schutzkupplung verhindert, dass der Rotor dabei beschädigt wird. Die Maschine blockiert sofort und unsere Mitarbeiter müssen dann nur die Störstoffklappe aufmachen. Das Material, das sich noch in der Shredder-Kammer befindet, wird nach vorne gedrückt. Man lässt einfach den Rotor ein Stück zurücklaufen, holt den Fremdkörper heraus und schließt die Störstoffklappe wieder.“ Das Recycling der Folien-Flakes umfasst die Verfahrensschritte Feinzerkleinerung, Trockenreinigung, Extrusion und Granulat-Abfüllung. Jede der vier Aufbereitungslinien verarbeitet eine Folienfarbe und ist mit einem Micromat 2000 von Lindner ausgestattet. Bei einer Auslastung von zwei bis drei Tonnen die Stunde erzeugt der Micromat ein 50 Millimeter großes Korn. Dieses ist optimal für die anschließende Trockenreinigung, bei welcher der Intensive Dry Cleaner 150/300 der Linder WashTech zum Einsatz Perfektes Korn und ideale Dosierung durch vier Micromat-Shredder kommt, um Verschmutzungen und Mineralikanhaftungen zu beseitigen sowie die vorhandene Feuchtigkeit der Folien zu reduzieren. Anschließend werden die sauberen Folien- Flakes granuliert und zum Extruder geführt. Die extrudierten, fadenartigen Kunststoffstränge werden dann abgekühlt und zu Granulat-Pellets abgelängt. Das Endprodukt wird in Big Bags versandfertig abgefüllt oder in Silos für den Transport per Tank-Lkw zum Kunden gelagert. Aus den sehr homogenen grauen, schwarzen und braunen Granulat-Pellets werden wieder neue, reißfeste Folien sowie beispielsweise Sammelsäcke für Abfälle produziert. Der Micromat erweist sich als Schlüsselkomponente und Maßstab für die zu erzielende Qualität: Die Extrusionsanlage wird mit dem optimalen Austragskorn beschickt. Dazu Peter Daalder: „Die Maschine erfüllt zwei wichtige Funktionen im Anlagenbetrieb. Sie zerkleinert das Aufgabegut exakt auf die optimale Korngröße des Extruders und dosiert es gleichzeitig. Sehr vorteilhaft ist dabei der Nachdrücker zur Verstärkung des Materialeinzugs. Auch das kommt der Trockenreinigung im anschließenden Prozess zugute. Durch den kontinuierlichen, gleichmäßigen Austrag kann das Material effektiv gereinigt werden. Der Reinheitsgrad bestimmt die Qualität des Endprodukts.“ www.l-rt.com Das fertige Polyethylen- Regranulat von Daly Plastics hat die gleichen Eigenschaften wie Neuware, der einzige Unterschied ist die Optik. Das Rezyklat wird verkauft und geht wieder in den Kreislauf. Fotos: Lindner Recyclingtech GmbH Foto: © mojolo, Fotolia.com Das Gefährliche am Risiko Kunststoffe ist nicht das Risiko selbst, sondern wie man mit ihm umgeht. Brände erkennen Brände löschen Schäden verhindern Wir realisieren kunden spezifische Schutz konzepte für Recycling-Anlagen mittels Infrarot-Brandfrüherkennungs - systemen sowie VdS-zertifizierten Sprühwasserlöschanlagen und Funkenlöschanlagen. BRANDSCHUTZ MADE IN GERMANY Industriestraße 3 D-31061 Alfeld +49 (0) 5181-855 25-0 WE HAVE THE RIGHT SOLUTIONS info@tbelectronic.de FOR ALL APPLICATIONS. www.tbelectronic.eu recycling aktiv 2/2019 81

Archiv Fachzeitschriften