Aufrufe
vor 6 Monaten

ra 02/19

  • Text
  • Fahrer
  • Deutschland
  • Maschine
  • Maschinen
  • Halle
  • Unternehmen
  • Einsatz
  • Tonnen
  • Bauma
  • Recycling

SPECIAL: bauma

SPECIAL: bauma 2019 In vollhybrider „e“-Version bietet die Siebanlage K5e Flip Flow mit Spannwellen- Siebtechnologie eine hohe Wirtschaftlichkeit in der semi-stationären Verarbeitung großer heterogener oder siebschwieriger Massen. Foto: Keestrack Keestrack E-Mobilität in allen Leistungsklassen Insgesamt neun Aufbereitungsanlagen zeigt Keestrack auf der bauma 2019 und unterstreicht damit die gesamte Breite seines Angebots an raupenmobiler Technik für mineralisches Recycling und Gewinnung. Neben zwei 30-Tonnen- Brechern präsentiert Keestrack in diesem Jahr erstmals alle Flaggschiffe seiner raupenmobilen Backen-, Prall- und Kegelbrecher-Baureihen als diesel-elektrische Vollhybrid-Anlagen. Innerhalb der Klasse von 60 bis 70 Tonnen Transportgewicht sind die neuen und weiterentwickelten Modelle laut Keestrack nicht nur führend hinsichtlich Brechergröße, Ausstoßleistung, Produktqualität und -vielfalt, sondern setzen mit ihren ausgereiften Antriebskonzepten auch neue Maßstäbe im wirtschaftlichen Betrieb. Ohne Einschränkungen in Transportfähigkeit und raupenmobiler Beweglichkeit vor Ort eignen sich die diesel-elektrischen Großbrecher damit ebenso für das volumenintensive Baustellen-Recycling wie für die flexible mehrstufige Produktion mineralischer Baustoffe in Gewinnungsbetrieben. Eine hohe Produktionsleistung in der Sekundär- und Nachzerkleinerung gewährleistet der vollhybride Kegelbrecher Keestrack H6e. Bei einer maximalen Aufgabegröße von 215 mm, sehr variablen Brechkammer-Konfigurationen und Hub einstellungen verarbeitet der auf Basis bewährter Sandvik-Technologie adaptierte KT-H6 bis zu 400 t/h unterschiedlichster Ausgangsmaterialien. Ein leistungsfähiges Drei-Deck-Nachsieb (insg. 24,5 m² Siebfläche) mit Überkornrückführung liefert optional direkt verwertbare Endprodukte. Die leistungsstarken E-Motoren für Brecherantrieb und Arbeitshydraulik (220 kW/2 x 30 kW) und alle übrigen direkt elektrisch betriebenen Aggregate werden über ein absetzbares Diesel/Generator-Modul (345 kW/500 kVa) oder Plug-in via Netz/Stromerzeuger versorgt. Mit lediglich 62 Tonnen Gesamtgewicht in Vollausrüstung (51,5 t ohne Nachsieb) lässt sich auch der Großkegel wirtschaftlich an wechselnden Standorten einsetzen. Lassen sich mit dem diesel-elektrischen Betrieb von Siebanlagen bereits direkt bis zu 40 Prozent Treibstoff einsparen, sinkt der zurechenbare Verbrauch um bis zu 70 Prozent, wenn die Hybrid-Anlagen in Produktionszügen direkt durch einen vor- bzw. nachgeschalteten Brecher versorgt werden. Um dieses Potenzial optimal zu nutzen, bietet Keestrack heute insgesamt sechs Modelle seiner flexiblen Doppeldeck-Grobstücksiebe für zwei bzw. drei Fraktionen und Siebleistungen von 250 – 1000 t/h optional als vollhybride Plugin-Versionen. Als Vollhybrid-Sieblösung mit hohem Potenzial für den wirtschaftlichen semistationären Netzbetrieb zeigt Keestrack das Spannwellen-Sieb Keestrack K5e Flip Flow mit ca. 29,5 t Gesamtgewicht. Die speziell angepasste Bivitec-Technologie im großen Doppelsiebkasten gewährleistet ein vielfältiges Einsatzspektrum im wirtschaftlichen Reststoff-Recycling (Glas, Holz, Schlacke etc.) oder der Verarbeitung siebschwieriger Materialien mit hoher Grundfeuchte. Die flexible Siebausrüstung ermöglicht zudem die effiziente und wirtschaftliche Produktion von Kleinstkörnungen unter 2 mm, die Verarbeitung heißer Materialien (z. B. Schlacke) oder grundsätzlich die Herstellung großer Mengen an mineralischen Standardprodukten. www.keestrack.com bauma: Freigelände Nord, Stand 1017/1 46 recycling aktiv 2/2019

SPECIAL: bauma 2019 Kemroc Diamantschneidräder für Stahl, Stein und Beton Diamantschneidräder mit der Bezeichnung KDS sind eine völlig neue Produktgattung bei Kemroc. Zur Weltleitmesse bauma 2019 bringt der Thüringer Hersteller von Spezial-Anbaufräsen das erste Modell dieser Baureihe auf das Messegelände, das KDS 30 für Bagger von 5 bis 10 Tonnen Einsatzgewicht. Sein Antrieb ist auf eine maximale Drehzahl von 2.000/min ausgelegt. Alle Maschinen sind mit einer Vorrichtung zur mechanischen Tiefenverstellung ausgestattet. Die Frästiefe richtet sich nach dem jeweiligen Durchmesser des verbauten Schneidrades. Dieses neue Kemroc-Anbaugerät kann an Standard-Midibaggern verwendet werden und erschließt diesen Maschinen neuartige Einsatzgebiete im Abbruch und Rückbau, etwa beim Zerschneiden von Stahl, Stahlbeton und Ziegelmauerwerk unter beengten räumlichen Bedingungen. Auch Abbruchroboter können mit dem Diamantschneidrad bestückt werden. Das Modell KDS 30 ist bereits ab der bauma 2019 erhältlich. Im Laufe des zweiten Halbjahrs 2019 sollen die beiden größeren Modelle KDS 40 für Bagger von 10 bis 16 Tonnen und KDS 50 für Bagger von 15 bis 25 Tonnen Einsatzgewicht folgen. www.kemroc.de bauma: Freigelände Nord, Stand 1019/5 Diamantschneidräder sind eine neue Produktreihe von Kemroc. Auf das erste Modell KDS 30 sollen im Lauf des Jahres 2019 weitere Modelle folgen. Foto: Kemroc Connecting Global Competence IFAT • 4.–8. Mai 2020 • Messe München Wegweisend. Innovativ. Erfolgreich. Wetterextreme, weltweite Wasserknappheit, der Einsatz von Rezyklaten und digitaler Wandel sind nur einige Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen. Ihre Lösungen sind ein wichtiger Beitrag für eine nachhaltige Zukunft. Diskutieren Sie mit Branchenvertretern aus Industrie und Kommunen über intelligente Kreislaufwirtschaft, zukunftsweisende Strategien und präsentieren Sie Ihre Innovationen einem internationalen Publikum. Seien Sie mit dabei auf der Weltleitmesse für Umwelttechnologien. Jetzt noch bis zum 30. April 2019 anmelden unter www.ifat.de/anmeldung Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft www.ifat.de recycling aktiv 2/2019 47

Archiv Fachzeitschriften