Aufrufe
vor 6 Monaten

ra 02/19

  • Text
  • Fahrer
  • Deutschland
  • Maschine
  • Maschinen
  • Halle
  • Unternehmen
  • Einsatz
  • Tonnen
  • Bauma
  • Recycling

WELT PREMIERE 08.–14.

WELT PREMIERE 08.–14. April 2019 Stand FM.711

Leitartikel Helmut Strauß, Chefredaktion helmut.strauss@ stein-verlaggmbh.de Neues Leben für alten Reifen: Recycling im besten Sinne des Wortes. Foto: Steiner Quantität braucht Qualität Unser ON-TOUR-Bericht bei Kurz in Landau zeigt nicht nur, wie aus den Schälschlangen von Lkw-Reifen qualitativ sehr hochwertige Gummimehle produziert werden, sondern erinnert uns noch viel mehr an einen wesentlichen Grundgedanken des Recyclings: Um hochwertige Endprodukte zu gewinnen, braucht es ebenso hochwertige und möglichst saubere Ausgangsmaterialien. Genau das passiert in Landau in einem kleinen, aber äußerst feinen Aufbereitungsprozess – und das könnte eine ganz andere Dimension bekommen, wenn es zum Beispiel im Straßenbau nicht immer nur um die kurzfristig gedachten Kosten, sondern auch einmal um die Langlebigkeit der Straßen oder die Sicherheit der Benutzer gehen würde. Dass bei einer höheren Durchsatzmenge die Qualität der Recycling-Gummimehle darunter nicht leiden dürfte, ist ganz klar – Qualität und Quantität würden sich wunderbar ergänzen. Quantität, das ist auch ein Stichwort der diesjährigen bauma in München – sie ist noch größer geworden, aber das sollte uns nicht schrecken, ganz im Gegenteil: Unser Special zur bauma zeigt, dass es bei Aufbereitung, beim Materialumschlag oder den Verschleiß- und Zubehörteilen – auch unter dem Blickwinkel des Recyclings – vor allem um qualitativ hochwertige Produkte, Materialien oder Maschinen geht. Sonst funktioniert es einfach nicht, gerade was die Akzeptanz von Recyclingprodukten beim Kunden anbelangt. Hier gibt es noch einiges zu tun – nicht nur deswegen dürfte ein Besuch auf der bauma umso lohnenswerter sein! Schöne Grüße Helmut Strauß recycling aktiv 2/2019 3

Archiv Fachzeitschriften