Aufrufe
vor 6 Monaten

ra 02/19

  • Text
  • Fahrer
  • Deutschland
  • Maschine
  • Maschinen
  • Halle
  • Unternehmen
  • Einsatz
  • Tonnen
  • Bauma
  • Recycling

SPECIAL: bauma

SPECIAL: bauma 2019 Flexibel für jeden Einsatz: Bei der Staubunterdrückung sind die Lösungen von B+W auch auf engstem Raum einsetzbar. Foto: B+W Gesellschaft für Innovative Produkte mbH B+W Gesellschaft für Innovative Produkte Staubfreie Produktion – mit maßgeschneiderten Lösungen im Recycling Ständig wachsende Ansprüche und fortwährend schärfere Vorschriften erfordern im Umgang mit Schüttgütern einen leistungsstarken Emissionsschutz. Die Staubunterdrückung durch Wassernebel hat sich dabei zu einem wesentlichen Faktor entwickelt. Als eines von wenigen Spezialunternehmen in Deutschland deckt die B+W Gesellschaft für Innovative Produkte mbH einen umfassenden Produkt- und Leistungskatalog aus einer Hand ab. Neben den Produktgruppen der Matakt-Luftkanonen zur pneumatischen Materialaktivierung in Silos und Bunkern sowie den Förderbandabstreifern Flaer ist und war die Staubniederschlagung stets wichtigstes Standbein. Mit dem von B+W entwickelten System Naltec stehen verschiedene Anlagentechniken zur Verfügung. „Es gibt heute kaum eine Aufgabenstellung und Größenordnung, für die wir nicht die passende Antwort liefern können“, sagt Vertriebsleiter Georg Buddenkotte. Für vielfältigste Einsatzszenarien im Innenbereich wurden handliche leistungsstarke Sprühventilatoren entwickelt. Sie zeichnen sich durch geringen Wasserverbrauch und feinste Vernebelung aus. Ihre Flexibilität verdanken die Anlagen den zwei Sprühkränzen mit unterschiedlichen Wasserdurchsätzen, die sowohl getrennt voneinander als auch zusammen betrieben werden können. Dadurch lassen sich Wurfweiten bis zu 35 Metern mit Nebelmengen in einem weiten Spektrum von 80 bis 1.000 Litern/Stunde realisieren. Die künstlichen Wassernebel entsprechen dabei mit ihren superfeinen schwebefähigen Tröpfchen natürlichem Nebel. Für größere Freiflächen bietet das Unternehmen eine Reihe von leistungsstarken Sprühkanonen. Aktuell stehen hier etliche Baugrößen zur Verfügung, deren größte Ausführung Wurfweiten bis 200 Metern realisieren kann. Alle Anlagen können mobil sowie als feste Installationen betrieben werden. Zusätzlich zu den professionellen Anlagen für eine effiziente Staubunterdrückung setzt B+W auf einen breit aufgestellten Service. Ein wesentlicher Anteil in der Ausnutzung der optimalen Anlageneffizienz besteht in der intelligenten Planung und einer individuellen Platzierung der Systeme vor Ort. Daher bündelt B+W die Technologie und den Service zu einem abgestimmten Paket aus Vorort- Beratung, Planung, Montage, Reparatur und Instandhaltung. Je nach Bedarf des Anwenders steht am Ende ein schlüsselfertiges System. Neben der Planung von neuen Anlagen gilt das auch für die Optimierung vorhandener Technik. Bei der Zusammenführung der Komponenten, bestehend aus Stahlbau, Mechanik und Elektronik, setzt B+W auf Produkte made in Germany. Die maßgeschneiderten Naltec-Lösungen sind weit mehr als nur Befeuchtung durch das Auftragen von Wasser, sondern stellen komplexe wirtschaftliche Lösungen dar. Auch eine wirksame Geruchsvernichtung durch enzymatische Methoden ist realisierbar. Die wirtschaftliche Effizienz der Anlagentechnik sowie der Nutzen für einen aktiven Emissionsund Arbeitsschutz finden ihre objektive Anerkennung auch durch die Akzeptanz der BG RCI. Die Systeme sind prämiengefördert mit derzeit 20 Prozent bei Investitionen zur Staubniederhaltung. Die BG RCI erkennt damit die Staubunterdrückung mit Naltec-Systemen als wirksame Methode an, um geforderte Grenzwerte zu unterschreiten. www.buwip.de bauma: Halle B2, Stand 450 24 recycling aktiv 2/2019

SPECIAL: bauma 2019 Mit dem Baustoff- Recyclingsieb SBR 3 bietet BHS wieder eine äußerst robuste Siebanlage an. Foto: BHS Innovationen GmbH bauma: Freigelände Süd, Stand 1013/6 BHS Recyclingsieb speziell für Straßen- und Tiefbauer Die BHS Innovationen GmbH präsentiert auf der bauma das Ergebnis aus 15-monatiger Entwicklungsarbeit, das neue Baustoff-Recyclingsieb SBR 3. Der Hersteller von einfachen Grobstücksiebanlagen für die Asphalt-, Recycling- und Gewinnungsindustrie konnte mit dem Baustoff-Recyclingsieb SBR 2 eine richtige Erfolgsgeschichte schreiben. Während das bekannte Modell SBR 2 für die Beschickung mit Radladern mit ca. 4 m³ Schaufelinhalt eingesetzt wird, ist die Neuentwicklung SBR 3 in allen Belangen auf die Anforderungen im Straßen- und Tiefbau und die Beschickung mit Radladern mit ca. 1 m³ Schaufelinhalt ausgelegt. Florian Schmellenkamp, Leiter Geschäftsentwicklung der BHS, berichtet, „dass der einfache Transport, ein schneller Siebwechsel und der Einsatz zur Aufbereitung von verschiedensten Baustoffen im Pflichtenheft ganz oben standen“. Mit rund 2,3 Tonnen Einsatzgewicht und 2.400 mm Transportbreite kann die Maschine auf den üblichen Lkw und Anhängern transportiert und per Mobilbagger oder Fahrzeugkran verladen werden. Mit 3,2 kW Antriebsleistung, einer Siebstrecke von 2.400 mm und dem bewährten, vorgeschalteten Stangensizer ermöglicht die Konstruktion eine schnelle Beschickung. Bei der Entwicklung der SBR 3 war der Fokus ebenfalls auf einfache Bedienung und geringe Wartung ausgerichtet. Hydraulik und Fördergurte sucht man vergeblich, dagegen fällt gleich die unkonventionelle 3-Bein-Konstruktion ins Auge. Der Vorteil liegt auf der Hand: „Was auf drei Beinen steht, kann nicht wackeln“, so das Motto des Herstellers. Mit der einfachen Stecklösung der Beine lässt sich die Maschine einfach und schnell in der Höhe und Neigung verstellen und damit dem Radlader und Siebgut anpassen. Das Ergebnis überzeugt: Was zunächst als Neuvorstellung zur bauma geplant wurde, ist bereits vielfach ausgeliefert und die Serienproduktion läuft auf vollen Touren. Der Großteil der Maschinen wurde genau von der angesprochenen Zielgruppe gekauft, aber auch Kiesunternehmen und Landschaftsbauer gehören zur Kundschaft und die ersten Schrottplätze haben Interesse angemeldet. www.bhs-innovationen.de BETONBLOCKGUSSFORMEN. FORMEN. STAPELN. ÄNDERN. BAUMA 8 BIS 14 APRIL 2019 BESUCHEN SIE UNS AUF FS.907/9 Hauptsitz Niederlande T +31 (0)72 503 93 40 info@betonblock.com WWW.BETONBLOCK.COM recycling aktiv 2/2019 25

Archiv Fachzeitschriften