Aufrufe
vor 8 Monaten

GP 07/19

26 STAND A 16 Das Ohr

26 STAND A 16 Das Ohr immer an der Anlage – Condition-based Maintenance Gerade in der verschleißintensiven Steine- und Erdenindustrie ist es besonders wichtig, alle Informationen über die Anlagengesundheit zu erfassen, um die notwendigen Maßnahmen und Stillstände richtig abstimmen zu können. Da bietet die nachträgliche Ausrüstung (Retrofit) mit Sensorik oder das Einbinden bereits vorhandener Sensoren ein enormes Optimierungspotenzial. Richtig eingesetzt, führt, Condition Monitoring zur Reduzierung von Ausfällen, Erhöhung der Produktivität, Planungssicherheit und Effizienzgewinn. Die EAM Software GmbH ist einer der erfolgreichen Systemintegratoren für Anlagenmanagement, Instandhaltungssysteme und Datenaustausch sowie Digitalisierungsbegleiter. Mit der niedrigschwelligen Integration instandhaltungsbezogener Sensorik und mit dem CBMonitoring Cockpit von EAM haben Betreiber immer ein Ohr an ihren Maschinen. Anlagenmanagementsysteme sorgen für Transparenz, unterstützen alle Prozesse rund um den Betrieb der Anlagentechnik und sorgen für die Überwachung und Dokumentation gesetzlicher Betreiberpflichten. www.eam-software.de Auf Gespräche freut sich Thomas Ostertag EAM Software GmbH Leiter Business Development & Innovations Fotos: EAM STAND A 28 Lösungen für die nassmechanische Aufbereitung Auf Gespräche freut sich Jörg Dubke Hepu GmbH Vertrieb Deutschland Das Tätigkeitsfeld der Hepu GmbH umfasst Einzelmaschinen und Komplettanlagen von Feststoffpumpen und Maschinen für die nassmechanische Aufbereitung in der mineralischen Rohstoffindustrie aus eigener Fertigung. Das Angebot reicht dabei von der Beratung und Konzepterstellung über Planung und Herstellung bis zu Vertrieb und Service. Den Schwerpunkt auf dem ForumMI- RO setzt der Hersteller auf das neu entwickelte, sperrwasserfreie Abdichtungssystem Hepu-Tec für die Horizontal-Baureihen Hepu und Hepu-S. Die konstruktiven Merkmale wird der genannte Ansprechpartner Kunden und interessierten Standbesuchern erklären. Ein weiterer Schwerpunkt bei den Hepu- Feststoffpumpen ist das optimierte Baukastenprinzip, demgemäß konsequent darauf geachtet wird, dass möglichst viele identische Komponenten in den unterschiedlichen Hepu-Feststoffpumpen zum Einsatz kommen, um die Einheiten so zu gestalten, dass Lagerkosten für Ersatzteile bei Anwendern besonders niedrig gehalten werden können. www.hepu-pumpen.de Fotos: Hepu STAND A 08 Optimierung von Verfahrenstechnik und Automatisierung von Anlagen Die Fuchs Technology Consulting GmbH (FTC) ist ansässig in Frankfurt/Main. Das Unternehmen liefert Verschleiß- und Ersatzteile für Brecher sowie mobile Siebund Brechanlagen. Die Optimierung von Verfahrenstechnik und die Automatisierung von Aufbereitungsanlagen, die Auslegung und Planung von Neu- und Umbauten für mobile und stationäre Anlagen, Reparaturen von Einzelmaschinen jedes Fabrikats und Baujahres sowie die Beratung im Ersatz- und Verschleißteilbereich ergänzen das Profil des Unternehmens. Das FTC- Programm bietet eine unabhängige Alternative für die vielfältigen Aufgaben der technischen Beratung in den Segmenten Naturstein, Sand und Kies, Baustoffrecycling und Schlackeaufbereitung. www.fuchs-tc.de Auf Gespräche freut sich André Fuchs Fuchs Technology Consulting GmbH Geschäftsführer Fotos: FTC GESTEINS Perspektiven 7 | 2019

27 Anlagenoptimierung nach individuellen Vorgaben STAND A 25 Bei jedem Optimierungs-Projekt, das zusammen mit Auftraggebern und unseren Fachleuten geplant und durchgeführt wird, prüfen wir den Brech- und Siebprozess ebenso wie die gesamte Ausrüstung des jeweiligen Steinbruchs und legen die jeweiligen Ziele in Abstimmung mit den gewünschten Spezifikationen und dem Budget fest. In gemeinsamer Planung wird das Upgrade so gestaltet, dass es nur zu minimalen Beeinträchtigungen des Anlagenbetriebs kommt. Im Ergebnis der Umstellung soll der Betrieb vom ersten Tag an ein neues Produktivitätsniveau erreichen. Für dieses Versprechen kommt der Metso Site- Booster zum Einsatz, der eine vollständige Optimierungslösung für stationäre Anlagen darstellt. Metso ist ein führender Zulieferer für die Gesteinsbranche. Maschinen der Marke sind qualitativ hochwertig und aus vielen, zum Teil neu entwickelten Lösungen sollen Kunden einen weiteren Effizienzgewinn ziehen, Ausfallzeiten reduzieren und die Sicherheit erhöhen können. www.metso.com/de Auf Gespräche freut sich Joachim Höft Metso Deutschland GmbH Service Sales Manager Fotos: Metso Auf Gespräche freut sich Kian Tudeshki TIPCO GmbH Geschäftsführer Qualitätsüberwachung und Automatisierung von Prozessen STAND A 01 Die Tipco GmbH beschäftigt sich mit Entwicklung, Bau und Vertrieb von Verfahren und Vorrichtungen zur Prozessüberwachung, Prozesssteuerung, Anlagenüberwachung und Qualitätskontrolle. Dazu werden u. a. der Online-Korngrößenanalysator „Geo- Scanner“, der Online-Mischungsanalysator „Geo- Ratio“, der Online-Massenstrommesser für hydraulische Förderung „GeoTara“, die Signalverarbeitung und Analyse von Maschinendaten und diverse Systementwicklungen eingesetzt. In Anlehnung an die vielfältigen Anforderungen der Zielindustrien wurde mit dem GeoScanner eine patentierte universelle Technologie für die zuverlässige Online-Korngrößenanalyse entwickelt, die auf Bandanlagen, bei hydraulischen oder pneumatischen Transportsystemen, aber auch bei Massenströmen im freien Fall im Sekundentakt Korngrößenverteilungen online erfasst, visualisiert und speichert. Ein spezielles Programm ermöglicht die nachhaltige statistische Analyse der Ergebnisse. Darauf aufbauend lassen sich ganze Prozesse ins Optimum steuern, um ein Kornspektrum, Granulat oder einen Partikelstrom höchster Qualität und ohne Fehlchargen zu erzeugen. www.tipcogmbh.de Fotos: Tipco DER NEUE PERMIERTRAK 330: NICHT AUFZUHALTEN. NEU PT 330: Serienmäßig mit „Pulse Intelligence“ für die perfekte Fernüberwachung Powerscreens neuester Primärbackenbrecher beeindruckt mit einem Durchsatz von bis zu 280 t/h. Konstruiert für Gewinnung, Recycling und Abbruch verhindert sein hydrostatisches Antriebssystem Blockierungen bereits im Ansatz: Es schaltet sofort auf Umkehrbetrieb. Sein niedertourig laufender, leiser Motor spart Kraftstoff, der zweiteilige Spaltrost-Vibrationsaufgeber sorgt für gleichmäßigen Materialfluss, das Gesamt gewicht bleibt unter 35 t. KÖLSCH IST SEIT 30 JAHREN IHR PARTNER. Jürgen Kölsch GmbH | info@koelsch.com | www.koelsch.com 7 | 2019 GESTEINS Perspektiven