Aufrufe
vor 8 Monaten

GP 07/19

24 STAND A 54 Langlebige

24 STAND A 54 Langlebige Rohre zur Förderung mineralischer Rohstoffe Die Umstellung der druckseitigen Leitungen auf Schwimmbaggern von Stahl auf Gummirohre führt zu einer erheblichen Verbesserung der Standzeit und der damit verbundenen Wirtschaftlichkeit der Förderung. Auch in den schwimmenden Leitungen vom Bagger zum Land und besonders in den auf Land verlegten Leitungen werden mit Gummirohren Laufzeiten und Produktionsleistungen erzielt, die ein Vielfaches der Haltbarkeit von Stahlrohren und sogar von Hartstahlrohren betragen. Auch in Kiesaufbereitungsanlagen hat sich speziell der Einsatz von Gummibögen als hoch wirtschaftlich erwiesen, trotz der im Vergleich zu Stahlbögen höheren Anschaffungskosten. Anlagen für die nasse Aufbereitung von mineralischen Rohstoffen bieten ein weites Feld für Kosteneinsparungen durch den Einsatz von Gummirohren durch erwiesenermaßen längere Standzeiten und verminderte Stillstands- und Reparaturkosten. Sehr gute Erfahrungen mit dem Gummirohrsystem haben bereits Betreiber von Anlagen zur Aufbereitung von Kupfererz, Eisenerz, Phosphat und Flussspat gemacht. www.immug.de Auf Gespräche freuen sich André Muhs, Vertrieb Immug Rohr + Schlauch GmbH Angela Böttcher-Grosse Vertrieb VG GmbH Fotos: Immug Von der Vermessung bis zum Geoportal STAND A 57 Auf Gespräche freut sich Oliver Wollny IWO Vermessungstechnik GmbH Geschäftsleitung Die IWO Vermessungstechnik GmbH, Teil der IWO-Group, ist seit mehr als 30 Jahren innovativer Dienstleister für professionelle Vermessungen sowie für die Erstellung und Verwaltung standardisierter Geodaten in der Steine- und Erdenindustrie. Durch stets neu gewonnene Erfahrungen, professionell geschulte Mitarbeiter, standardisierte Arbeitsabläufe sowie den Einsatz modernster Hard- und Software haben wir uns einen ständig wachsenden Arbeits- und Kundenkreis erarbeitet. Komplexe, industriespezifische Kundenwünsche, die weit über die übliche Vermessung hinausgehen, können die IWO-Fachleute bedienen. Seit vielen Jahren kommen dazu auch innovative Eigenentwicklungen in Messtechnik sowie Soft- und Hardware zum Einsatz. Durch unser Wissen im Fachgebiet der Berg- und Ingenieurvermessung konnten viele individuelle Speziallösungen für die Branche, auch über die Landesgrenzen hinweg, entwickelt und in die Praxis umgesetzt werden. So ist unser Angebot Re- GISter eines der leistungsfähigsten Geoportale und wird weltweit eingesetzt. Aktuell präsentieren wir auf dem ForumMIRO Neuentwicklungen in der UAV- und Echolot-Seegrundvermessung. www.iwo-group.com Fotos iwo group STAND A 67 Passende Antworten auf Fragen aus der Nassgewinnungspraxis Nicht nur leistungssteigernde Umbauten und Reparaturen von Schwimm- und Eimerkettenbaggern aller Fabrikate halten die erfahrenen JR-Spezialisten beschäftigt, auch das Umsetzen von Schwimmeinheiten ist gefragt. Darüber hinaus kann das noch junge Unternehmen auch auf Neuentwicklungen verweisen, die bereits konstruiert, gebaut und ausgeliefert wurden. Sie sind eine Antwort auf die Frage nach preisgünstigen und leistungsstärkeren Baggern und manifestieren sich in der Entwicklung neuer 6- und 6,8-m³-Hydraulik-Greiferbaggeranlagen. Diese überzeugen durch hohe Förderleistung bei geringem Energiebedarf, schnelle Montage und Demontage sowie einfache technische Konstruktion. Die Ausstattung mit Eintrommelwinde, verwindungssteifem Ausleger in Kastenträger- Konstruktion sowie einer Gewichtsausgleichsverlagerung der Hubwinde und des Auslegers findet viel Anklang. Die neuen Anlagen (A210 und A240) werden parallel zu den bewährten Typen A100 und A140 mit 3 bzw. 4,2 m³ Greiferinhalt (Seiloder Hydraulikgreifer) gebaut. Die Bereitstellung von Ersatzteilen für alle gängigen Baggerfabrikate sowie Inspektionen vervollständigen das Programm. www.jrbaggerundtechnik.de Auf Gespräche freut sich Alfred Trapp JR Bagger und Technik GmbH Betriebsleitung und Kundenbetreuung Foto und Grafik: JRBagger GESTEINS Perspektiven 7 | 2019

25 STAND A 32 Den speziellen Bedarf des Mittelstandes im Blick Als unabhängiger Versicherungsmakler hat sich Juwe schwerpunktmäßig auf die Unterstützung mittelständischer Unternehmen spezialisiert und arbeitet aktiv mit Verbänden der Roh- und Baustoffindustrie zusammen. Speziell für die Belange der Branche wurden besondere Versicherungsprodukte entwickelt und bei finanzstarken Versicherungsgesellschaften platziert. Dazu gehören beispielsweise Bürgschaften über Versicherungsgesellschaften, da diese den Kreditrahmen bei der Hausbank entlasten. Da die Versicherungsgesellschaften zudem ihre Tarifwelt neu geordnet haben, klären die Juwe-Fachleute darüber auf, welcher Nutzen daraus für Firmen resultiert. Das betrifft beispielsweise den Aspekt der Forderungsausfälle aus Warenlieferungen, Werk- oder Dienstleistungen bei Zahlungsverzug oder Zahlungsunfähigkeit des Auftraggebers. Neue Einschlüsse in den Vertragsbedingungen gewähren in solchen Fällen nunmehr eine höhere Sicherheit. Maschinenversicherungen schützen bei unvorhergesehen eintretenden Sachschäden sowie Diebstahl. Auch hier bestehen neue Möglichkeiten bei der Berechnung von und zugleich der Gewährleistung des Unterversicherungsverzichts des Versicherers. www.juwe-gmbh.de Auf Gespräche freut sich Jochen Weigelt Juwe GmbH Geschäftsführer Fotos: juwe/juwe-internet STAND A 31 Systempartner für Menschen, die harte Arbeit gewohnt sind Auf Gespräche freut sich Walter Michels Kiesel GmbH Anwendungsberater & Produktmanager Seit mehr als 60 Jahren steht der Name Kiesel für modernste Technologien, höchste Qualität und Serviceorientierung. Im deutschsprachigen Raum verfügt die Kiesel-Gruppe heute über ein branchenweit einzigartiges flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetzwerk, um Lösungen für Menschen anzubieten, die harte Arbeit gewohnt sind und kompetente Partner erwarten. Die Kiesel-Gruppe ist heute europaweit an über 40 Standorten vertreten. Über 1000 Mitarbeiter stehen für langjähriges Know-how und vertrauensvolle Partnerschaften. Ein starker Servicegedanke bildet seit jeher den Grundstein der Kiesel-Unternehmenskultur und prägt unser Denken und Handeln. Die harten Bedingungen in der Gewinnungsindustrie fordern nicht nur Mensch und Maschine, sondern auch Anbaugeräte und Verschleißteile im höchsten Maß. Egal, ob Hoch- oder Tieflöffel, Hydraulikhammer oder -fräse, beim Systempartner Kiesel stehen neben Premium-Marken wie Hitachi und Bell auch passende Anbaugeräte zur Verfügung. So wird die Maschine in Kombination mit dem passenden Schnellwechselsystem zum multifunktionalen Geräteträger. www.kiesel.net Fotos: Kiesel 7 | 2019 GESTEINS Perspektiven