Aufrufe
vor 4 Wochen

GP 05/18

  • Text
  • Gesteins
  • Perspektiven
  • Unternehmen
  • Aufbereitung
  • Einsatz
  • Maschinen
  • Maschine
  • Deutschland
  • Steinbruch
  • Zudem

48 AUFBEREITUNG &

48 AUFBEREITUNG & VEREDELUNG PROZESSOPTIMIERUNG: Im Werk Bischofsheim sorgt ein Spezialsiebbelag im Unterdeck für ein besseres Betriebskostenergebnis, längere Wechselintervalle und stabil qualitätsgerechte Körnungen. Siebbelag bringt Mehrwert in den Prozess Im Fachbereich der stationären Aufbereitung mineralischer Rohstoffe ist der Name Sandvik vor allem mit hochkarätiger Brech- und Zerkleinerungstechnik verknüpft. Weit weniger bekannt ist dagegen das respektable Angebot an Sandvik-Siebbelägen. Das wird sich absehbar ändern, denn mit zahlreichen positiven Praxisreferenzen öffnet die Angebotssparte Verschleißschutz und Siebmedien immer neue Türen bei Anwendern. Ein Beispiel ist der Austausch eines Drahtsiebbelages durch einen speziellen PU-Spannsiebbelag in einem Steinbruchbetrieb in der Rhön. Genau 1632 Bh weist der Betriebsstundenzähler aus, als Selim Sahin, verantwortlich für den Bereich Screening Media & Wear Protection, Anfang Oktober 2017 im Werk Bischofsheim der Basalt AG vorbeischaute, um sich zu vergewissern, ob sein Versprechen der realen Belastung im Werk standhält. Im März 2017 wurde hier erstmals in Deutschland der Spezialsiebbelag WX7000 aus der Sandvik-eigenen Fertigung im Unterdeck einer Siebmaschine installiert. Dieser verstopfungsfrei und effizient arbeitende Spannsiebbelag aus verschleißresistentem Polyurethan wird seitdem von den Betreibern aufmerksam beobachtet und bislang ebenso wie die Siebergebnisse für sehr gut befunden. Serviceverständnis weitergedacht Dass es überhaupt zum Siebmedien-Tausch auf dieses Produkt kam, hat mit dem bereits bestehenden langjährigen Kundenkontakt zu tun. Das Werk wurde bereits bei seinen umfangreichen Moderni- sierungsarbeiten vor sechs bis sieben Jahren durch Sandvik umfangreich beraten und seitdem übernehmen Sandvik- Kegelbrecher, ein CH660, ein H440 und ein H3000, die anspruchsvolle Aufbereitung des vorgebrochenen Basalts in den Nachbrechstufen. Während einer der letzten Gespräche in Vorbereitung auf die Winterreparatur erfuhr der Spezialist auch von den komplizierten und schwierigen Siebbelagwechseln im Unterdeck der Splittabsiebung. Nach Aufnahme der Produktionsbedingungen und der geforderten Parameter schlug er alternativ einen Sandvik-PU-Spannsiebbelag WX7000 vor. Was die Betriebsverantwortlichen am Ende aber überzeugte und schließlich auch zum Austausch der Siebbeläge führte, war neben der gebotenen Standzeitgarantie durch den Hersteller die professionelle Herangehensweise der Sandvik-Experten. Denn wenngleich es sich hier „nur“ um den Austausch eines Siebbelages im Unterdeck eines lang gedienten 12-m²-Kreisschwingsiebes handelte, reisten Spezialisten des Sandvik-Screening-Media-Entwicklungsteams aus Schweden an. Sie untersuchten die Materialaufgabe und werteten vorhandene Siebanalysen aus. Nach gründlichen Recherchen wurde für das Siebdeck der Belag WX7000, ausgeführt in überlappender Längsspannerversion, empfohlen. Selbst das Lochmuster wurde exakt definiert, um Siebschatten zu vermeiden und am Ende eine saubere Zielkörnung mit möglichst wenig Unterkorn zu erzeugen. Auf Anhieb überzeugend Der stellvertretende Betriebsleiter des Werkes, Burkhard Kunze, zeigt sich höchst angetan davon, wie einfach sich der Einbau der flexiblen WX7000-Siebmatten gestaltet. In der Vergangenheit sei der Austausch des starren Drahtgewebes im Unterdeck regelmäßig ein ebenso anstrengender wie gefährlicher Knochenjob für die Mitarbeiter gewesen. Verstärkt wurde die Mitarbeiterbelastung durch die hohe Wechselintensität. Alle zehn bis GESTEINS PERSPEKTIVEN 5/2018

AUFBEREITUNG & VEREDELUNG 49 WX7000 Der Siebbelag in Kurzfassung Einsatzbereich: Zwischen- und Endabsiebung Maximale Aufgabe: 30 mm Trennschnitt: 2 bis 16 mm Anwendungsbereich: Trocken Wasserentzug: Nein Konstruktion: Gewölbtes Siebdeck Belagtyp: Gespannt Werkstoff: Polyurethan (PU) Lochung: Gestanzte Löcher max. 20 mm Befestigungsart: Quer- oder längsgespannt BEWEIS ANGETRETEN: Der verstopfungsfrei und effizient arbeitende Spannsiebbelag aus verschleißresistentem Polyurethan bewährt sich perfekt im Einsatz. zwölf Wochen stand die Anlage mindestens für einen halben Tag still, weil der obligatorische Austausch anstand. Diverse Umrüstungsversuche auf Harfe oder Gummi schlugen bereits qualitativ und/ oder verschleißtechnisch fehl. Erst mit dem WX7000 wird das Ziel – weniger Verschleiß, lange Wechselzyklen, höchste Kornqualität – tatsächlich greifbar. Dieser komfortable Effekt der extremen Standzeitverlängerung wirkte sich nach Aussage der Verantwortlichen bereits im mittleren dreistelligen Betriebsstundenbereich positiv auf das Betriebskostenregime aus. Auch der unmittelbare Nutzwert für den Prozess ist, wie Michael Hinz, technischer Leiter der Basalt AG, nach eingehender Prüfung bestätigt, längst messbar. „Wir erzeugen mit dem neuen Siebbelag eine sehr exakte Splittkörnung 2/5 mm. Ausreißer kommen in der Siebkurve so gut wie nicht mehr vor. Im Vergleich zur Situation vorher konnten die Unterkornanteile von einst im Schnitt 8 % auf nunmehr nur noch 6 % reduziert und der Durchsatz um 15 % gesteigert werden.“ „Das heißt von der Produktseite her gedacht“, ergänzt der Bischofsheimer Betriebsleiter Michael Deckert, „dass unser Bestseller 2/5 als beliebter Baustoffzuschlag in einer deutlich höheren und vor allem gleichmäßigeren Qualität angeboten werden kann.“ Kein sichtbarer Verschleiß, kein Steckkorn Bei der Begutachtung des Siebbelags nach reichlich sechs Monaten Einsatz zeigten die PU-Matten keinerlei Schwächen, kein Steckkorn oder sichtbare Verschleißansätze. Selim Sahin erklärt vor Ort die Konstruktion der WX7000-Siebbeläge. Sie ist ebenso wie der verschleißresistente PU-Werkstoff speziell abgestimmt auf die Feinabsiebung bei schwierigen Betriebsbedingungen. Die eingelagerte Stahlseilarmierung minimiert die mögliche Dehnung und damit auch die Gefahr des unkontrollierten Flatterns, garantiert eine sichere Befestigung und verlängert zudem die Nachstellintervalle. Die Materialflexibilität verhindert ein Zusetzen der Löcher, welche in verschiedensten geometrischen Formen auf Wunsch genau passend zur Aufgabenstellung ausgestanzt werden. Für eine weitere Optimierung des Siebergebnisses verfügen die Beläge in dieser Einbausituation über Längsrippen, welche eine nahezu konstante Materialbetthöhe über die Breite des ROLLENROST » Trennung und Reinigung von stark verschmutztem Aufgabematerial durch ständige Bewegung » Kann nicht verkleben und verstopfen » Achsenantrieb über starke, im Ölbad laufende Rollenketten » Separate Konsole für Antriebseinheit AUGUST MÜLLER GMBH & CO. KG Maschinenfabrik | Stahlbau Hochmaurenstraße 9 | 78628 Rottweil Tel. +49 (0) 741 2802-0 www.august-mueller.com VIEL GEFRAGT: Die Splitte 5/8 und 2/5 werden in der letzten Prozessstufe aus dem Material 0/8 produziert. Fotos: Sandvik MASCHINEN FÜR DEN STEINBRUCH Kompetenz. Weltweit. August Müller GmbH & Co. KG 5/2018 GESTEINS PERSPEKTIVEN