Aufrufe
vor 3 Jahren

GP 05/16

  • Text
  • Perspektiven
  • Gesteins
  • Unternehmen
  • Einsatz
  • Mitgliederversammlungen
  • Deutlich
  • Verband
  • Kies
  • Maschine
  • Deutschland

34

34 MITGLIEDERVERSAMMLUNGEN ABSCHIED: Andreas Kern wählte nach eigenen Worten mit der günstigen Situation für die Baustoffindustrie einen guten Zeitpunkt, um den Staffelstab des Präsidenten weiterzugeben. Foto: HedelbergCement AG Wahlen mit klarem Ausgang MITTENDRIN: Christian Haeser, Dr. Olaf Enger, Dr. Gerd Hagenguth und Dr. Alexander Kessler (v.l.n.r.). Fotos gsz Bei den anstehenden Wahlen kandidierte Andreas Kern nicht erneut für das Präsidentenamt. Peter Nüdling schied gleichzeitig als Vizepräsident aus. Die Mitgliederversammlung erteilte Dr. Dominik von Achten, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der HeidelbergCement AG, einstimmig ihr Vertrauen als neuer Präsident. Thomas Bremer, Präsident des Bundesverbands der Gipsindustrie, rückte aus dem bisherigen Vorstand als Nachfolger von Peter Nüdling zum Vizepräsidenten auf. Dr. Erwin Kern, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Transportbetonindustrie, wurde als Vizepräsident bestätigt. Dr. Gerd Hagenguth, Präsident des Bundesverbandes Mineralische Rohstoffe, erhielt das Vertrauen der Mitglieder als Neuzugang im Vorstand. Nach der Wahl unterstrich Dr. von Achten unmittelbar seine Qualitäten als eloquenter Routinier in Sachen Versammlungsleitung und versprach kraft seines Amtes: „… in diesen politisch turbulenten Zeiten die Entwicklungen in der Bau-, Energie-, Umwelt- und Rohstoffpolitik kritisch zu begleiten. Die gesamte Baustoff-, Steine-Erden-Industrie muss überzeugende Antworten auf viele Herausforderungen liefern. Die Gewinnung und Verarbeitung heimischer Rohstoffe steht am Beginn der Wertschöpfungskette Bau und ist damit ein zentraler Baustein zur Sicherung des Standorts Deutschland.“ Beste Voraussetzungen für das entsprechende Durchsetzungsvermögen bringt der neue Präsident eindeutig mit. Er studierte Rechtswissenschaften und Volks- wirtschaftslehre, arbeitete an Gerichten und promovierte in Wirtschaftspolitik. Nach verschiedenen internationalen Leitungsfunktionen bei Boston Consulting Group wurde er 2007 in den Vorstand der HeidelbergCement AG berufen. Seit 2015 ist er stellvertretender Vorstandsvorsitzender und seit April 2016 u. a. für das Konzerngebiet West- und Südeuropa zuständig. Turbulente Zeiten könnten also genau das Arbeitsumfeld sein, in dem der neue Präsident zur Hochform aufläuft. Wie diese im Ergebnis aussieht, wird sich möglicherweise bereits bei der nächsten BBS-Mitgliederversammlung im Juni 2017 in Berlin zeigen. www.baustoffindustrie.de GEWÄHLTER BBS-VORSTAND und Strategiekommission: Dr. Hans Georg Leuck, Thomas Bremer, Urs Kern, Dirk Beese, Michael Basten, Hans Helmuth Jacobi, Dr. Dominik von Achten, Dr. Gerd Hagenguth, Gerhard Hirth, Dr. Erwin Kern, Michael Liell (v.l.n.r.). Foto: kunstschützen ! fotografie GESTEINS PERSPEKTIVEN 5/2016

30.8. bis 2.9. 2017 (Mi.–Sa.) Homberg/ Nieder-Ofleiden, Deutschland Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik e.V. Forum Für BauFachleute Anmelde- und Informationsunterlagen: Tel. +49 7229 606-29, info@geoplangmbh.de www.steinexpo.de

Archiv Fachzeitschriften