Aufrufe
vor 2 Jahren

GP 03/17

  • Text
  • Gesteins
  • Perspektiven
  • Unternehmen
  • Praxis
  • Einsatz
  • Mobile
  • Aufbereitung
  • Deutschland
  • Maschinen
  • Maschine

12 Aktuell Jubiläum 125

12 Aktuell Jubiläum 125 Jahre: Mensch – Maschine – Fortschritt Anlässlich seines 125. Geburtstags … Am 15. November 1892 wurde der VDMA als Verein deutscher Maschinenbau-Anstalten in Köln gegründet. 2017 feiert der Verband somit sein 125-jähriges Bestehen. Der VDMA stellt seit 125 Jahren die gemeinsame Vertretung aller Maschinenbaubetriebe dar: Mit rund 3200 Mitgliedsfirmen ist er heute der größte Industrieverband Europas und repräsentiert damit etwa 1 Mio. Beschäftigte in verschiedensten Sparten des Maschinenbaus, dem größten industriellen Arbeitgeber Deutschlands. Unter dem Motto „Mensch – Maschine – Fortschritt“ will der VDMA sein diesjähriges Jubiläum auch dazu nutzen, die kluge Verbindung von Menschen und Maschinen, die zu Fortschritt, Wertschöpfung und Wohlstand führt, in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. In einer Vielzahl von Veranstaltungen, Publikationen und Aktionen soll der große Beitrag des Maschinenbaus für die Gestaltung der Zukunft aufgezeigt werden. Dazu zählen unter anderem ein Festakt am 16. Oktober 2017 in Berlin sowie ein Industrie-4.0- Kongress am Gründungstag, dem 15. November, in Köln. Zusätzlich beleuchtet der VDMA mit Hilfe eines neuen Internetportals in zwölf Multimediareportagen den Beitrag des Maschinen- und Anlagenbaus zur Lösung großer gesellschaftlicher Fragen, etwa der Energieversorgung von morgen. Hier wird digital erlebbar, wie Menschen und Roboter künftig zusammenarbeiten, wie verschiedene Stoffe verarbeitet werden und vieles mehr. Weitere Multimediareportagen werden im Quartalsrhythmus folgen. www.vdma.org www.mensch-maschine-fortschritt.de … lädt der VDMA zu einer Zeitreise mit Bildern aus der Vergangenheit ein … … und erschafft Spektakuläres in der Gegenwart, das unser Leben in der Zukunft visualisiert und beschreibt. Bilder: VDMA Leistungsstark und Kundenorientiert Made in Germany WWW.PRALL-TEC.DE 0049 – 5481 – 845682 Gesteins Perspektiven 3/2017

Aktuell 13 Personen & Posten Wechsel in der Baustoffüberwachung Zum März 2017 hat Markus Schumacher die Geschäftsführung des Baustoffüberwachungs- und Zertifizierungsverbandes Nordrhein-Westfalen, BÜV NW, übernommen und leitet auch die Zertifizierungsstelle. Der BÜV NW überwacht und zertifiziert Roh- und Baustoffe in den Bereichen Gesteinskörnungen, Transportbeton, Mörtel und Recycling-Baustoffe auf der Basis von Anerkennungen nach Landesbauordnung sowie RAP-Stra als akkreditierte respektive notifizierte Stelle. Parallel zu diesen Aufgaben übernimmt Markus Schumacher die Geschäftsführung des Bundesüberwachungsverbandes Bauprodukte (BÜV BauPro), in dem die regionalen Baustoffüberwachungs- und Zertifizierungsverbände organisiert sind. Damit folgt Schumacher in den verantwortlichen Positionen auf Karl-Heinz Lawatsch, der Ende Februar 2017 in den Ruhestand gegangen ist. Bereits 2016 wurde Markus Schumacher von den Vorständen des BÜV NW und des BÜV BauPro als Nachfolger für Lawatsch benannt. Nach fast 24 Jahren Arbeit im Dienst der Duisburger Baustoffverbände und vielfach nachgewiesener Expertise in allen Fragen zu Technik und Normung auf regionaler, nationaler und europäischer Ebene passt der Wechsel von Schumacher zur Baustoffüberwachung und Zertifizierung wie ein Maßanzug. Seine neue, besonders verantwortungsvolle Herausforderung, hat der Fachmann entsprechend gerne angenommen. Dass er sich dabei auf das engagierte und kompetente Team im Haus der Baustoffindustrie stützen kann, steht außer Frage. www.buev-nw.de Markus Schumacher hat zum März die Nachfolge von Karl-Heinz Lawatsch bei BÜV NW und BÜV Bau- Pro angetreten. Foto: BÜV NW Trimble vernetzt Ihren Steinbruch und stellt Ihnen wichtige Daten zu Nutzlast und Produktivität zur Verfügung. Mit den Tools von LOADRITE zum Produktivitätsmanagement können Sie Ihre Nutzlast optimieren und haben einen vollständigen Überblick über alle Kosten. Zudem können Sie die LOADRITE Waagen für Lader, Bagger, Muldenkipper und Förderbänder mit der Berichterstattungssoftware InsightHQ verbinden. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich noch heute an Ihren Händler. aggregates@trimble.com | aggregates.trimble.com GP 04/17 Der vernetzte Steinbruch 3/2017 Gesteins Perspektiven

Archiv Fachzeitschriften