Aufrufe
vor 3 Jahren

GP 03/16

  • Text
  • Perspektiven
  • Gesteins
  • Unternehmen
  • Rohstoffe
  • Bauma
  • Deutschland
  • Zudem
  • Einsatz
  • Branche
  • Gewinnung

34 AKTUELL INVESTITIONEN

34 AKTUELL INVESTITIONEN & ERWEITERUNGEN Standortausbau Ab Sommer dieses Jahres entsteht unweit des derzeitigen deutschen Bell- Hauptsitzes in Alsfeld die Neubau-Erweiterung des europäischen Bell-Logistikzentrums auf insgesamt 31 ha Fläche. Schon im Frühjahr nächsten Jahres soll das Vorhaben abgeschlossen sein. Dann verfügt Bell Equipment dort über 3500 m² Hochlager-Fläche für das Europäische Logistikzentrum ELC, angeschlossene Werkstattkapazitäten sowie einen Bürokomplex für die ELC-Logistik, die deutsche Bell-Verwaltung und für das Team aus Händler- und Servicebetreuern, die neben dem deutschen Netzwerk 20 weitere europäische Staaten in Nord-, Mittel- und Südosteuropa organisieren. www.bellequipment.de GRÖSSE ZEIGEN: Auf über 31 ha entsteht der neue Bell-Hauptsitz in Alsfeld. Grafik: Bell Gemeinsam eine sichere und angenehme Lebensumgebung gestalten? Wir sind Experte in hydraulische Baggerarbeiten und Rohstoffversorgung. smals.com GESTEINS PERSPEKTIVEN 3/2016

AKTUELL 35 PERSONEN & POSTEN Geschäftsführung PROF. DR. RALPH WATZEL ist seit April Präsident der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR). Foto: BGR Präsidentschaft Der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Dr. Rainer Sontowski, hat den neuen Präsidenten der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), Prof. Dr. Ralph Watzel, in Hannover in sein Amt eingeführt. Zugleich verabschiedete Staatssekretär Sontowski den bisherigen Amtsinhaber, Prof. Dr. Hans-Joachim Kümpel, der die BGR seit August 2007 geleitet hatte. Der neue Präsident, Prof. Dr. Ralph Watzel, betonte in seiner Begrüßungsrede die Bedeutung der Öffentlichkeitsarbeit. Neben dem kontinuierlichen Ausbau der wissenschaftlichen Expertise, die sich an wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bedürfnissen und Anforderungen auszurichten habe, nannte er als weiteres wichtiges Ziel seiner Arbeit eine möglichst passgenaue und zielgruppenorientierte Kommunikation der Arbeit der BGR. www.bmwi.de www.bgr.bund.de Im März 2016 hat Josef Heigl die Geschäftsführung der Bohnenkamp Austria übernommen, der österreichischen Tochtergesellschaft der Bohnenkamp AG. Der gebürtige Österreicher ist ein erfahrener Profi im Reifenhandel und war zuletzt langjähriger Geschäftsführer der Mitas GmbH in Traiskirchen. Neben der aktiven Marktbearbeitung wird der Aufbau des eigenen Logistikstandorts bis zum Sommer 2016 zu seinen wichtigsten Aufgaben gehören. Bis zu diesem Zeitpunkt wird in Hörsching bei Linz ein neuer Firmensitz mit einem 5000 m² großen Lager entstehen. Heigl übernimmt die Geschäftsführung der Bohnenkamp Austria von Marcel Führer, der die Tochtergesellschaft erfolgreich aufgebaut und entwickelt hat. Führer wird in Zukunft die direkte Betreuung der Key- Account-Kunden in der Erstausrüstung in Süddeutschland und Österreich übernehmen. www.bohnenkamp.de JOSEF HEIGL ist seit März 2016 neuer Geschäftsführer der Bohnenkamp Austria. Foto: Bohnenkamp UWE HERBER hat im März die Position des Bereichsleiters Produktmanagement und Training bei Kiesel übernommen. Foto: Kiesel GmbH Bereichsleitung Die Kiesel Baumaschinen GmbH hat ihre Organisation im Bereich Produktmanagement und Training verstärkt: Uwe Herber hat zum März 2016 die Position des Bereichsleiters übernommen. Seit 26 Jahren ist Herber bereits in der Baumaschinenbranche tätig und hatte Führungspositionen in den Bereichen Vertrieb, Produktplanung und After Sales bei maßgeblichen Baumaschinen-Herstellern und Importeuren inne. Bei Kiesel wird sein Fokus nun im Auf- und Ausbau einer neuen Struktur im Bereich Produktmarketing, Produktsupport und Weiterbildung von Vertriebsmitarbeitern liegen. www.kiesel.net ONLINEMARKTPLATZ FÜR MASCHINEN Ritchie Bros erhöht mit Akquisition die Bandbreite seiner Vertriebswege Um die Anzahl der Bieter zu erhöhen und die Marktpräsenz in Europa zu stärken, hat Ritchie Bros Auctioneers mit Mascus einen global führenden Maschinen-Onlinemarktplatz für gebrauchte schwere Maschinen und Lkw übernommen. Die Website von Mascus hat monatlich 3,2 Mio. Besucher. Aktuell stehen über 360.000 Objekte zum Verkauf. Verkäufer profitieren bei der Nutzung von einer Rundumlösung aus Geschäftsmöglichkeiten und Softwarelösungen www.rbauction.com www.mascus.com 3/2016 GESTEINS PERSPEKTIVEN

Archiv Fachzeitschriften