Aufrufe
vor 7 Monaten

GP 02/19

  • Text
  • Anlagen
  • Hersteller
  • Maschinen
  • Einsatz
  • Unternehmen
  • Hallen
  • Bauma
  • Halle
  • Gesteins
  • Perspektiven

LEITARTIKEL 1 Maximal

LEITARTIKEL 1 Maximal digital, hochintelligent und unangreifbar? Eine Messeausgabe ist sehr lehrreich, auch für Redakteure, die sich mit den gemeldeten Innovationen und Verbesserungen auseinandersetzen. Interessanterweise lassen sich dabei regelmäßig „Generaltendenzen“ ausmachen. Kam man vor zwölf Jahren nicht am steigenden Fahrerkomfort vorbei, drängte sich vor neun und sechs Jahren die maschinenverändernde Motorisierung nach vorn, vor drei Jahren und jetzt hat uns der integrierte Datenfluss fest im Griff. Natürlich „leben“ auch die früheren Schwerpunkte weiter, treten aber etwas zurück. Egal, welches der Themen gerade am heftigsten bewegt(e) – jedes einzelne adressiert(e) Sparpotenziale, Produktivitätszuwachs –, kurzum: mehr Effektivität. Richtigerweise hat manche der einst skeptisch beäugten Neuheiten tatsächlich über einen gewissen Entwicklungsweg hinweg positiver eingeschlagen als erwartet. Schauen wir heute auf die Fülle der integrierten Maschinenmanagement- und Telematiklösungen, auf Apps, Programme, Sensoren und intelligente Assistenzsysteme, die als Neuheiten in hoher Zahl in München auflaufen, ist also durchaus Vertrauen angebracht. Es ist zwar nicht klar, ob es die Baumaschinenbranche wirklich will und schafft, unterschiedlichste digitale Lösungen nutzerfreundlich zu standardisieren – jede Marke scheint zu hoffen, andere mögen doch ihrem System beitreten –, dem Geflecht der ausgeworfenen digitalen Fäden kann sich längst (fast) kein Käufer mehr entziehen. Da stellt sich natürlich die Frage, was eigentlich mit all den schönen Datenflüssen und Maschinensteuerungen bei einem Strom- Blackout und Netzzusammenbruch passiert? Vielleicht wären Lösungen dafür ein tolles Generalthema für die bauma 2022, denn wenn die per Industrie 4.0 voll automatisierten Prozesse zum Erliegen kommen, kann der Zugriff auf eine USV genannte unterbrechungsfreie Stromversorgung und lokale Netze helfen. Kleiner Tipp: Jetzt schon in Halle A5 auf Entdeckungstour gehen und ansonsten beim Besuch vor allem auch die beeindruckende Hardware bestaunen. Ihre Gabriela Schulz Chefredakteurin GP 2/2019 GESTEINS PERSPEKTIVEN

Archiv Fachzeitschriften