Aufrufe
vor 1 Jahr

GP 01/18

  • Text
  • Reifen
  • Unternehmen
  • Perspektiven
  • Gesteins
  • Deutschland
  • Einsatz
  • Rohstoffe
  • Zudem
  • Gesteinsindustrie
  • Branche

48 VERSCHLEISSSCHUTZ &

48 VERSCHLEISSSCHUTZ & WARTUNG BAGGERSCHAUFELN und Spezialanbauten mit allen notwendigen Verschleißschutzelementen liefert das tschechische Unternehmen Renomag schnell und sehr günstig. Foto: rpr stäbe, Rohre, Bleche und anderes mehr bereits fertige Werkstücke an. In der Rohstoffindustrie gibt es allerdings eine Vielzahl an kleineren und mittelgroßen Unternehmen, die sich nicht gerne nur an einen Stahlhersteller binden möchten und zudem nicht die Umsatzzahlen erreichen, um eine verstärkte Manpower seitens des Stahlherstellers zu rechtfertigen. Man bezieht dann eben weiterhin die Halbzeuge, welche sinnvoll und nötig sind. Gleiches gilt für die verschleißfesten Gussprodukte von Craco, Combi Wear Parts, Esco oder ebenfalls Hardox. Seit mehr als 25 Jahren entwickelt und produziert HS-Schoch verschleißfeste Schaufeln, Löffel und Greifer. Die Süddeutschen mit ihrer ostdeutschen Niederlassung in Coswig setzen dabei auf bewährte Materialien wie Hardox- Verschleißbleche, Esco-Verschleißschutzsysteme und Borox-Vergütungsstähle (auch aus Schweden). Hardox- Verschleißbleche gibt es in Härtegrade bis zu 700 HBW. Wie erwähnt, eignen diese sich aufgrund ihrer sehr guten Kerbschlagzähigkeit vor allem für Bagger-/Radlader-Schaufeln, -Greifer, -Löffel, aber auch für Förderbänder, Rutschen, Container, Brechwerke, Zerkleinerungsmaschinen, Rührwerke, Siebe und Abbruchwerkzeuge. HS-Schoch ist Esco-Haupthändler und kann somit direkt aus den Lagern heraus die Kunden mit dem umfassenden Produktprogramm wie unter anderem Ultralok-Zahnsysteme und -spitzen beliefern. Verschleißschutz-Regeneration Ein großer Vorteil des Unternehmens Rädlinger in Cham (Ostbayern) ist die Erprobung neuer Materialen und Bagger-/Radlader-Anbaugeräte im eigenen Straßen- und Tiefbau. Bevor neue Produkte an Kunden ausgeliefert werden, haben diese bereits einige Tausend Arbeitsstunden auch in den eigenen Kiesgruben und Steinbrüchen absolviert. Neben neuen Tief- und Hochlöffeln, Grabenräumlöffeln, Ladeschaufeln, Stielen und Auslegern sowie Sieb- und Brechanlagen bieten die Oberpfälzer, übrigens ebenso wie HS-Schoch, auch die Regeneration und Reparatur von Baggerlöffeln, Radladerschaufeln und anderes mehr an. Eine fachgerechte und rechtzeitige Instandsetzung kann sogar die Maschinenleistung steigern helfen und den Kraftstoffverbrauch reduzieren. Nicht selten sind optimal regenerierte Anbaugeräte leistungsfähiger als die Neuware. Der Rädlinger-Maschinenbau verfügt über einen großen Bestand diverser Verschleiß- und Ersatzteile aus hochwertigsten Materialien namhafter Hersteller. Darüber hinaus stellt das Unternehmen seinen Kunden Messer, Löffelböden und diverse Blechteile zur Eigenregeneration zur Verfügung. Das russische Unternehmen NLMK produziert als NLMK Europe in Ittre, südlich von Brüssel, unter anderem hochvergütete Stähle, die ein breites Einsatzspektrum abdecken. Beginnend im Miningbereich, der Abbruch- und Recyclingtechnik, erstreckt sich das Einsatzspektrum beispielsweise auf den Nutzfahrzeugbereich, den Schwerlasttransport und schließt auch den gesamten Baumaschinenbereich schwerpunktmäßig mit ein. Insgesamt umfasst der Geschäftsbereich NLMK Europe sechs WENIGER WARTUNGSKOSTEN Mischwerkzeug-Wechselsystem SmartFix Der Wechsel von Mischwerkzeugen oder Teilen davon in einem Mischer erforderte bisher einen Zeitaufwand SCHNELLWECHSELSYSTEM SMARTFIX: Es ist für alle Eirich-Produktionsmischer als Nachrüst- bzw. Umbaupaket erhältlich. Foto: Eirich von bis zu mehreren Stunden. Alle am Wirbler sitzenden Schläger wurden entspannt; erst dann war es möglich, verschlissene Schläger mit Kraft und großen Hebeln auszutauschen. Eirich hat nun ein Schnellwechselsystem für Wirbler-Schlagkörper entwickelt. Diese sind dadurch jetzt auf einfache Weise und innerhalb von wenigen Minuten einzeln austauschbar. Anwender, die auf das neue System umgestellt haben, bestätigen eine drastische Reduzierung von Stillstandzeiten und Wartungskosten. Besonders clever: Das einfache Wechseln der Schlagkörper ermöglicht, weniger verschlissene Schlagkörper gegen stärker verschlissene in den besonders beanspruchten Zonen auszutauschen und damit das Material optimal auszunutzen. Die Umstellung auf das neue Schnellwechselsystem ist einfach, denn es ist kein Wechsel bzw. Neukauf der Wirblerwelle erforderlich. In der Regel werden allein die Werkzeugträger-Scheiben gewechselt. Besonders vorteilhaft: bereits vorhandene Ersatzteile können weiter genutzt werden. Das SmartFix genannte und zum Patent angemeldete System ist für alle Eirich-Produktionsmischer, also Mischer ab 75 L, als Nachrüst- bzw. Umbaupaket erhältlich. www.eirich.de GESTEINS PERSPEKTIVEN 1/2018

VERSCHLEISSSCHUTZ & WARTUNG 49 Produktionsstandorte, die alle auf eine jahrzehntelange Erfahrung auf dem Gebiet des Warm- und Kaltwalzens sowie verschiedene Veredelungsprozesse verfügen. Allein rund 120 Millionen Euro hatte NLMK/Ittre in den Bau einer neuen Vergütungslinie investiert, mit der man – nach eigenen Aussagen – mittlerweile als technologischer Führer im Markt gilt. Selbst die Brammenproduktion im Mutterwerk in Lipezk/Russland gilt als technologisch führend. Mit den Marken Quard und Quend setzen die Russen seit einiger Zeit die Maßstäbe in der Bauindustrie. Eine neue Produktionslinie, in der eine Quarto- Reversieranlage mit einem Vierständer- Fertigwalzwerk kombiniert ist, sorgt für sehr geringe Ebenheits- und Stärkentoleranzen sowie eine exzellente Oberflächenbeschaffenheit. Mehrere Hochleistungsrichtanlagen und ein 3D-Lasersystem sichern zudem ein extrem niedriges Spannungsniveau der Bleche. Eine Härtemessanlage kontrolliert und dokumentiert die Einhaltung der erforderlichen Härtegrade bei den Quard-Blechen. Vor allem die konstant gleichbleibende Stahlqualität in Verbindung mit der erzielten Oberflächengüte und Ebenheit stellen nach Firmenaussagen die herausragenden Qualitätsmerkmale ihrer Produkte dar. Hochfest und hochverschleißfest Im Bereich der hochfesten Feinkornbaustähle Quend umfasst das Produktspektrum mittlerweile Streckgrenzen von 700 bis 1100 MPa. Aufgrund seiner Eigenschaften wird dieser Stahl typischerweise im Nutzfahrzeugbau, für Lösungen im Schwertransportbereich, für Krane, Ausleger oder auch bei Abbruchwerkzeugen eingesetzt. Eine hohe Zuverlässigkeit und Reproduzierbarkeit ist beispielsweise für Auslegerbleche obligatorisch. Die martensitischen, hochverschleißfesten Stähle der Quard- Produktgruppe beinhalten momentan die Brinellhärten 400, 450, 500 und 550. Aufgrund der speziellen Kombination von Härte, Festigkeit und Duktilität eignet sich Quard für alle Anwendungen, die einem starken Verschleiß wie beispielsweise durch Steine, Mineralien, Schrott, Abfälle oder andere aggressive Materialien unterliegen; eine hohe Abriebfestigkeit stellt schließlich eine Grundvoraussetzung für einen effektiven Einsatz dar. Das Auftragschweißen sowie das Flammspritzen können ebenfalls ein Verfahren sein, um verschlissene Werkstücke und Werkzeuge wieder optimal aufzuarbeiten und noch verschleißfester zu machen. Seit 30 Jahren sorgt das Unternehmen Rehart bei der Kiesgewinnung, im Steinbruch sowie im Zementwerk und bei der Asphaltproduktion mit verschiedenen Produkten und Dienstleistungen für einen reibungslosen und reibungsarmen Ablauf. In den Laboren und in der Anwendungstechnik werden die Ursachen, die zur Notwendigkeit einer Instandsetzung führen, untersucht und entsprechende Präventivmaßnahmen entwickelt. So werden Schnecken in den am stärksten beanspruchten Bereichen mit Hochleistungsverschleißschutzsystemen ausgestattet. Der weniger belastete Teil erhält dagegen „nur“ eine nanoseal-Keramikverbundwerkstoffbeschichtung. Dabei geht es immer auch um die Wirtschaftlichkeit, denn möglichst lange Laufzeiten zögern den Austausch so lange als möglich hinaus, ein ungeplanter Anlagenstillstand entfällt dadurch. Neben Auftragschweißen und Flammspritzen kommen zudem MIG/MAG- Massivdrahtschweißen, MIG/MAG-Fülldrahtschweißen, WIG-Schweißen mit Kaltdraht sowie PTA-Schweißen (Plasma) zum Einsatz. Schließlich richten sich diese Verfahren auch nach den zu behandelnden Werkstoffen. Egal ob Werkzeugstähle, Mangan-Hartstähle, Fe-Cr- C-Stähle mit Chromkarbiden, Cobald- Basiswerkstoffe (Stellite), Nickel-Basiswerkstoffe oder Legierungen mit Wolframkarbiden vorhanden sind, das Unternehmen findet mit Sicherheit das geeignetste Auftragsverfahren. Auf der steinexpo 2017 hatten sowohl Rädlinger wie auch der Baumaschinenhändler Kiesel ein paar interessante Objekte ausgestellt: Löffel, Schaufeln und Stiele/Reißzähne, die bereits Zigtausende Einsatzstunden hinter sich haben und trotzdem fast wie neu aussehen. Seit 2016 ist Kiesel zudem auch der Exklusivhändler für Combi Wear Parts, einem schwedischen Hersteller, der aus Bofors Wear Parts hervorging und eine Fusion mit der Maskenformgießerei in Ljungby vornahm. Mit den ProClaws-Zahnsystemen für Baggerlöffel und Laderschaufeln konnte eine neue Generation an Verschleißteilen von den Schweden entwickelt werden, welche eine optimale Kupplungsgeome- trie sowie hohe Bruchkräfte und damit eine außergewöhnliche Bruchsicherheit bieten. Der schlanke Zahnadapter soll über ein gutes Eindringverhalten verfügen und sich selbst schärfen. Das Verschleißverhalten wird als sehr gut bezeichnet. Sehr haltbare Zähne Die erstmals von Combi Wear Parts 2016 vorgestellten Produkte mit Namen C-Rex verfügen über eine einzigartige mechanische Sicherung mit nur einer beweglichen Komponente. Dadurch soll sich die Montage und Demontage der Zähne erheblich erleichtern. C-Rex wurde bewusst mit Blick auf Benutzerfreundlichkeit und Gesamtwirtschaftlichkeit entwickelt. Längere Zähne mit einem noch größeren Anteil an Verschleißmaterial sorgen für sehr lange Standzeiten. Die C-Rex-Adapter sind weniger verschleißanfällig, wodurch sich die Lebensdauer des Adapters verlängert. Der Anwender spart somit Kosten für die Wartung und den Austausch dieser Komponenten ein. Die gesamte Pro- AUSSERGEWÖHNLICHE STÄRKE, Härte und Zähigkeit in ein und demselben Verschleißblech verspricht SSAB mit Hardox 500 Tuf, die neue Generation Verschleißblech für Kipperaufbauten, Schaufeln und Container. Es kombiniert die besten Eigenschaften aus Hardox 450 und Hardox 500. Zu typischen Einsatzbereichen gehört das Be- und Entladen von abrasiven Gesteinen in Steinbrüchen. Die Bodenplatte der Kippmulde aus Hardox 500 Tuf hat über 40.000 t Schotter transportiert und weist nur sehr geringen Verschleiß von 5 % auf. Fotos: SSAB 1/2018 GESTEINS PERSPEKTIVEN

Archiv Fachzeitschriften