Aufrufe
vor 2 Monaten

as 07/18

  • Text
  • Bitumen
  • Asphalt
  • Einbau
  • Bild
  • Technik
  • Phasenwinkel
  • Lieferstellen
  • Eigenschaften
  • Insbesondere
  • Lieferstelle

8 Aktuell

8 Aktuell BAUSTELLENMELDUNGEN ËËË B408 Bis Dezember wird die Fahrbahn der B408 grundhaft erneuert. Im Rahmen der Erneuerung werden die vorhandenen Oberbauschichten und Entwässerungseinrichtungen vollständig erneuert. Im Anschluss erfolgt noch die Erneuerung der Schutzeinrichtungen und der Fahrbahnmarkierung. Die Baukosten betragen rund 2,3 Mio. Euro und werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen. ËËË B243 Der Erdund Straßenbau für die B243 von Nüxei in Niedersachsen bis hinter Mackenrode in Thüringen hat begonnen. Insgesamt sind rund 200.000 m³ Boden zu bewegen. Der Erdbau wird je nach Witterung die Zeit bis zum Frühjahr/Sommer 2019 in Anspruch nehmen. Danach werden die Schichten des Straßenoberbaus auf der über 5 km langen Baustrecke eingebaut. Parallel dazu ist für 2019 die Errichtung von Irritationsschutzwänden zum Schutz der Fauna vorgesehen. Der Anteil des Erd- und Straßenbaus beträgt 16,5 Mio. Euro. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf 30,3 Mio. Euro und werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen. ËËË B6 Die Sanierung der B6 in der Ortsdurchfahrt Rhene (Landkreis Wolfenbüttel) erfolgt ab Mitte Oktober in drei Bauabschnitten. Insgesamt erstrecken sich die Bauarbeiten auf einer Gesamtlänge von rund 1.000 m. Das Bauzeitende ist für Mitte Dezember vorgesehen. Die Baukosten betragen insgesamt rund 1,1 Mio. Euro und werden vom Bund getragen. ËËË B441 Im Zuge der B441 finden zwischen Münchehagen und Bad Rehburg (Landkreis Nienburg) bereits Bauarbeiten unter halbseitiger Verkehrsführung statt. Seit Ende September, wird die Straße voll gesperrt. Nach Mitteilung der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Nienburg werden die Fahrbahn und zum Teil der Rad-/Gehweg erneuert und zwei Querungshilfen hergestellt. Die Bauarbeiten unter Vollsperrung werden voraussichtlich bis Ende November andauern. Die gesamte Baumaßnahme wird voraussichtlich bis Ende September 2019 andauern. Die Baukosten belaufen sich auf rund 2,5 Mio. Euro. ËËË B1 Der Erd- und Straßenbau des ersten Teilabschnittes der Ortsumgehung Coppenbrügge/Marienau (Landkreis Hameln-Pyrmont) im Zuge der B1 begannen im Oktober. Es ist vorgesehen, ab der B422 mit dem Trassenneubau der neuen Ortsumgehung in Richtung Marienau bis zur Schachtebeeke zu beginnen. Ein Großteil der Brückenbauwerke ist bereits fertiggestellt oder sie werden bis Ende November fertiggestellt sein. 2021 erfolgen noch weitere kurzfristige Sperrungen und Umleitungen für die Anschlüsse der Landesstraße 423 und der Bundesstraße 1 für den Anschluss an die Neubaustrecke. Die Baukosten für den Erd- und Straßenbauauftrag betragen rund 13 Mio. Euro. ËËË Eurobitume Neue HSE-Empfehlungen und technische Hinweise Mit der Veröffentlichung einer verbesserten Vorlade - m atrix zu Bitumen hat Eurobitume die für die Mitglieder erstellten umfangreichen Empfehlungen und Hinweise zu Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz (HSE) erweitert. Damit will der Verband den sicheren Transport von Bitumen in ganz Europa auf Straße, Schiene und per Schiff fördern. VORLADEMATRIX BITUMEN FÜR STRASSEN-, SCHIENEN- UND SCHIFFSTRANSPORT; UN 3257 (KLASSE 9, III) DER TANKRAUM MUSS VOR DER BELADUNG MIT HEISSEM BITUMEN FREI SEIN VON WASSER! Vorladung Straßenbaubitumen Straßenbaubitumen für Weiche Sorten, Polymermodiiziertmodiizierte besondere Oxidations- Harte Industrie- Andere 10/20 & viskositäts- Gummi- Penetration ≥250 20/30 bis Zu laden 160/220 bezeichnete Sorten Bitumen 1) Bitumen Anwendungen 2) bitumen bitumen Produkte 3,4) 10/20 P P P P P P P SC Straßenbaubitumen 20/30 bis 160/220 P P P P P P P SC Weiche Sorten, Penetration ≥250 & viskositätsbezeichnete Sorten P P P P P SC Polymermodiizierte Bitumen 1) P P P P P SC Gummimodiizierte Bitumen P P P P SC P Straßenbaubitumen für besondere Anwendungen 2) P P 1) P SC Oxidationsbitumen P 1) P SC P P 1) Harte Industriebitumen P 1) 1) P P P SC Andere Produkte 3,4) Zu beachten: Restbestände an Bitumen und der Innenraum des Tanks können heiß sein! 1) Anweisungen des Herstellers beachten, ggfs. Rücksprache mit dem Hersteller erforderlich. 2) Straßenbaubitumen für besondere Anwendungen schließen Bitumen ein, die für die Herstellung anderer Produkte, z.B. Emulsionen, Dachprodukte, etc. verwendet werden. 3) 4) Beispiele: - Wasserhaltige Produkte (z.B. Emulsionen; Gefahr des Überschäumens) - Produkte mit einem Flammpunkt unter 150 °C (z.B. Fluxöl, geluxte Bitumen, Schweröl; Explosionsgefahr) Einschließlich aller nach EU CLP-Verordnung als krebserzegend, erbgutverändernd, fruchtbarkeitsgefährdend (CMR-Stofe) oder als persistent, bioakkumulierend, toxisch (PBT-Stofe) identiizierter Vorladungen. Die Reinigung muss Restmengen soweit entsorgen, dass ihr Anteil am endgültig erwarteten Ladevolumen < 0,1% liegt. P Bei Entladung sind Restmengen zu entleeren und der Auslaufstutzen ist zu säubern. Geringe Restmengen, z.B. an den Wänden, sind als unschädlich anzusehen. Als Grenzen werden 1 bis 2 Massen-% genannt. Das Fahrzeug muss inspiziert und falls erforderlich gereinigt werden, oder zunächst mit einem zulässigen Produkt gespült werden. Die Anweisungen des Herstellers des Vorladeproduktes sind zu beachten. SC Vollständige oder spezielle Reinigung durch Fachirma erforderlich, ein Bericht der Reinigung sollte gefordert werden. Nach Reinigung des Tanks sollten die Maßnahmen zur Wiederinbetriebnahme des Tanks befolgt werden. By consulting and/or using this publication, the user acknowledges and agrees to be bound by the following stipulations. Eurobitume has made considerable eforts to compile this publication on the basis of reliable sources. However, Eurobitume cannot and does not guarantee the completeness, accuracy, reliability and efectiveness of the information contained in this publication for whatever purpose. Furthermore, the content of this publication may be changed, suspended, revised and/or removed by Eurobitume, at its sole discretion, at any time for whatever reason and without notice. Finally, but for cases of fraud, neither Eurobitume nor its members are liable for any loss, damages or injury whatsoever relating to the consultation or use of this publication, or the inability to do so. Eurobitume, June 2018, info@eurobitume.eu Authorised copy provided by Eurobitume member Universiteit Antwerpen (Faculty of Applied Engineering) Neben nützlichen Informationen zur Europäischen Verordnung zur Klassifizierung, Kennzeichnung und Verpackung enthält die neue Eurobitume-Vorladematrix auch deutlichere Information zur Gruppierung der Bitumen für die Beladung, erweiterte Informationen in den Fußnoten und eine benutzerfreundliche Darstellung der Tabelle durch ein Ampelsystem, das die bisher verwendeten Kennzeichnungen ersetzt. Die neue Vorladematrix ist auf der Website von Eurobitume zum Download in sechs Sprachen verfügbar: Neben Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch auch in Spanisch und Portugiesisch. Außerdem hat Eurobitume die erste einer Reihe von technischen Informationen erstellt, die wichtige Hinweise und praktische Informationen zu verschiedenen Prüfverfahren für Bitumen und bitumenhaltige Bindemittel enthalten. Die ersten vier technischen Informationen behandeln das Biegebalkenrheometer (BBR), die Prüfung des komplexen Schermoduls (G*) und des Phasenwinkels im Dynamischen Scherrheometer (DSR), die MSCRT-Prüfung und den Druckalterungsbehälter (PAV). Alle Informationen sind kostenlos als PDF-Dokumente auf der Website www. eurobitume.eu verfügbar, derzeit in den Sprachen Englisch, Französisch und Deutsch. Zusätzliche Sprachversionen sowie weitere technische Informationen zu anderen Prüfverfahren sind geplant und werden auf der Eurobitume-Website zur Verfügung gestellt. • Foto: DAV/Hin Quelle: Eurobitume 7|2018

Aktuell 9 Arbeitskreis Baufachpresse Expertenrunde trifft sich in Weimar Anfang Oktober traf sich der Arbeitskreis Baufachpresse zu seiner Jahrestagung in Weimar. Die Baufachpresse ist als anerkannter Berufsverband ein einzigartiges Kommunikationsnetzwerk. Die baupublizistisch tätigen Mitglieder decken nahezu das gesamte Spektrum des Bauens ab. Den rund 80 Teilnehmern bot sich ein abwechslungsreiches Programm. Der Gefahrstoffexperte der BG BAU, Walter Gunreben, zeigte Präventionsmöglichkeiten im Umgang mit Asbest und Staub auf. Neben einer Exkursion zum neuen Bauhaus Museum, zum Stadtschloss Weimar und der Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek, standen auch Fachvorträge auf dem Programm. So ging es beispielsweise um die Auswirkungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) auf die journalistische Arbeit sowie um die Gefahren durch Quarzstaub und Asbest. Rechtsanwalt Florian Eckart (Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft, München) wies darauf hin, dass die DSGVO auf die Datenverarbeitung für journalistische Zwecke nur eingeschränkt anwendbar sei. Auch beim Umgang mit Fotografien gelte nach wie vor das Verbot mit Erlaubnisvorbehalt, welches eine gesetzliche Ermächtigungsgrundlage oder das Vorliegen einer Einwilligung in die Verarbeitung erforderlich mache. Der Gefahrstoffexperte der BG BAU, Walter Gunreben, zeigte Präventionsmöglichkeiten im Umgang mit Asbest und Staub auf. Immerhin gebe es jedes Jahr 30 Todesfälle, hervorgerufen durch die Arbeit mit mineralischen Mischstäuben. Hilfreich sei der Einsatz von Vorabscheidern und Staubsaugern, so Gunreben und er machte deutlich: „Besen sollten tabu sein!“ Besonders wies er auf die positiven Branchenlösungen hin, wie beispielsweise im Asphaltbereich. • Top 5 Rank List der 5 meistgelesenen Artikel der letzten Asphaltausgabe 1. Seite 26 Asphaltbauweise für die Zukunft? 2. Seite 21 Max von Devivere bei Eurobitume Benelux 3. Seite 12 Einsatzmöglichkeit alternativer Prüfverfahren ohne Lösemittel 4. Seite 4 „Ich bin ganz sicher Deutschlands größter Asphalt-Fan“ 5. Seite 41 Kaltrecycling statt Baustoff-Tourismus Rund 80 Teilnehmer nahmen an dem diesjährigen Treffen des Arbeitskreises Baufachpresse teil. (Quelle: DAV/Hin) 7|2018