Aufrufe
vor 3 Jahren

as 05/16

  • Text
  • Asphalt
  • Einbau
  • Deutschland
  • Technik
  • Beispielsweise
  • Deutlich
  • Anforderungen
  • Deutschen
  • Fertiger
  • Farbigen

34 Technik Der

34 Technik Der Fahrersitz in den Walzen der HD+ lässt sich bis zur Außenkante der Kabine verschieben und zu beiden Seiten um 90° drehen. bekannt. Sie ergibt sich aus der Kombination von breiten Bandagen mit großem Durchmesser, kraftvollen Antrieben und einer intelligenten Reversierautomatik. Dazu kommen großzügig bemessene Tanks für Diesel und Wasser. Sie ermöglichen das Arbeiten über eine ganze Schicht ohne Tankstopps. Damit bieten die Walzen beste Voraussetzungen für eine hohe Produktivität – einer der Gründe für ihren Einsatz auf der Startund Landebahn Büchel. Ein anderes wesentliches Feature der Serie HD+ ist die äußerst günstige Gewichtsund Lastenverteilung. Sie ergibt sich vor allem aus der Position des Knickgelenks nahezu in Maschinenmitte, verbunden mit dessen spezieller Kinematik. Das Ergebnis ist eine exzellente Fahrstabilität. Und dank der gleichmäßigen Gewichtsverteilung erzeugen die Walzen der Serie HD+ sehr schnell Oberflächen mit perfekter Ebenheit, was für Deckschichten besonders wichtig ist. Neben der Lastverteilung entscheidet auch die Wasserberieselung über die Qualität der Verdichtung. Darum hat Hamm die HD+ mit leistungsfähigen Pumpen ausgerüstet, welche die gewünschte Wassermenge präzise und zuverlässig zu den Düsen fördern. Die Wasserberieselung lässt sich jederzeit kontrollieren, denn aus der Panoramakabine hat der Fahrer dank der cleveren Rahmenkonstruktion die Sprühleisten im Blick. Die Verstellung der Wassermenge erfolgt dabei vom Fahrerstand aus. Und nicht zuletzt sorgt eine geschickte Aufteilung des Wassers auf zwei Tanks in jedem Betriebszustand für gleichmäßige Gewichtsverteilung. Drei Asphaltmischanlagen am Start Die enormen Mengen an Asphaltmischgut, die bei einem Projekt dieser Größenordnung in sehr kurzer Zeit benötigt werden – in Büchel handelte es sich um 10.000 t in vier Tagen –, produzierten drei Benninghoven- Asphaltmischanlagen der Juchem-Gruppe. Während die beiden Fertiger parallel im Einsatz waren, produzierten die Mischanlagen in Ürzig und Niederwörresbach jeweils etwa 140 t, die Anlage in Boppard ca. 160 t Splittmastixasphalt pro Stunde. Die Mischmeister der drei Anlagen standen während der vier Tage ständig in Kontakt, um die beiden Hochleistungsfertiger kontinuierlich mit der passenden Menge an Asphalt zu beliefern. Dafür waren bis zu 50 Lkw gleichzeitig im Einsatz. Eine Voraussetzung für den Projekterfolg war, dass in den drei Anlagen Mischgüter identischer Qualität entstanden. Darum verarbeitete Juchem an allen Standorten Rohstoffe aus denselben Steinbrüchen und führte zahlreiche Kontrollen durch. Nicht nur die Kapazität, sondern auch die Technik der Asphaltmischanlagen war für die Qualität entscheidend: „An allen drei Standorten arbeiten wir mit aktuellen Benninghoven- Steuerungen. So waren wir in der Lage, die Anlagen präzise einzustellen, und konnten exakt die gewünschte Mischung erzeugen. Gleichzeitig sorgen die neuen Steuerungen für ein sehr energiesparendes Mischen, was die Kosten für die Betriebsstoffe reduziert“, erklärt Mischmeister Karl-Heinz Thiem. Thiem überwacht und steuert die Anlage BA 3000 im Asphaltmischwerk Ürzig, die bereits im Jahr 1986 errichtet wurde. Sie ist eine der ersten Mischanlagen, die Benninghoven gebaut hat. Dennoch konnte die Anlage mehrmals mit neuer Technik verbessert bzw. ausgebaut werden – zum Beispiel mit einer neuen Steuerung. „Ready for take-off“ nach zwei Wochen Nach zwei Wochen höchstkonzentrierter Arbeit mit den Maschinen bzw. Anlagen hatte Juchem den anspruchsvollen Job vom Fräsen bis zur Verdichtung voll im Zeitplan abgewickelt. Über die pünktliche Fertigstellung und das hervorragende Arbeitsergebnis war auch der Projektleiter des Auftraggebers, Uwe Müller vom Landesbetrieb Liegenschaften und Baubetreuung (LBB) in Rheinland-Pfalz, hocherfreut: „Wir liegen voll im Plan und die Qualität der Asphaltdecken ist einwandfrei.“ Damit war der Flugplatz nur zwei Wochen in der Hand der Baumaschinen und konnte fristgerecht wieder übergeben werden. • Kontakt: www.wirtgen-group.com Die BENNINGHOVEN-Asphaltmischanlagen der Juchem- Gruppe werden mit EVO-JET-Brennern der neuesten Generation betrieben. 5|2016

BSO: Baustoffe – Standorte – Online Technik NEU! 35 Erstmals hat der Stein-Verlag ein Online-Portal mit zugehörigem Kartensystem entwickelt, über das mehr als 7.000 Standorte und Adressen deutscher Baustoff- Werke und -Verwaltungen dargestellt werden. Fotos: XXXXXXXXXXXXXX Das System ist für folgende Branchen erhältlich: Baustoff-Recycling, Asphalt, Kies/Sand, Naturstein (Steinbrüche), Transportbeton. Die Freischaltung erfolgt jeweils für die bestellten Branchen und die georderten Bundesländer. Der Preis beträgt 58,50 € (zzgl. ges. MwSt.) je Branche und Bundesland. Systemvoraussetzungen: Sie benötigen, gleich ob Desktop, Laptop, Tablet oder Smart phone, lediglich eine leistungsfähige Internet-Verbindung. Und so geht es … Bevor Sie sich zu einem Kauf entschließen, testen Sie das System anhand einer Demo-Tour unter www.stein-verlaggmbh.de/bso/ Bestellen Sie BSO Baustoffe – Standorte – Online dann einfach in unserem Online-Shop unter www.stein-verlagGmbH.de Anschließend erhalten Sie eine E-Mail mit Ihrem persönlichen Aktivierungslink und schon können Sie das System nutzen. Die Standorte der Betriebe sowie die zugehörigen Adressen und Kontaktdaten werden übersichtlich auf einem Bildschirm ausschnitt dargestellt. Einzelne Branchen und Bundesländer können frei zu- oder ausgeblendet werden. Freies Zoomen erlaubt den Kartenausschnitt Ihrer Wahl. Die Bedienung ist rein intuitiv und vollkommen einfach. Umfangreiche Suchfunktionen ergänzen das System. So kann nach Firmen und Orten gesucht werden. Nach Anklicken eines Werkes ist eine Umkreissuche problemlos möglich. Integrierte Routing-Funktionen erlauben Strecken berechnungen zwischen Werken oder zwischen Werken und Baustellen mit Angabe des Streckenverlaufs. Der Clou: Sie können selbst Karten erstellen. Über eine Exportfunktion sind die Daten Ihres frei gewählten Kartenausschnitts als Grafik zu exportieren. Ab in eine Online-Druckerei … und Sie können Ihre Karte als Posterdruck verwenden. Stein-Verlag Baden-Baden GmbH, Josef-Herrmann-Straße 1–3, 76473 Iffezheim Tel.: +49 7229 606-0, Fax: +49 7229 606-10, infoSTV@stein-verlagGmbH.de, www.stein-verlagGmbH.de 5|2016

Archiv Fachzeitschriften