Aufrufe
vor 3 Jahren

as 05/16

  • Text
  • Asphalt
  • Einbau
  • Deutschland
  • Technik
  • Beispielsweise
  • Deutlich
  • Anforderungen
  • Deutschen
  • Fertiger
  • Farbigen

16

16 Schwerpunkt: H Al ABi Abbildung 4: Hinweise für die Planung und Ausführung von Alternativen Asphaltbinderschichten, H Al ABi, Ausgabe 2015 INFO Anschrift des Verfassers: Dr.-Ing. Daniel Gogolin Ingenieurgesellschaft PTM Dortmund mbH Frische Luft 155 44319 Dortmund-Wickede www.ptm.net daniel.gogolin@ptm.net Abbildung 6: Querschnitt durch einen AC 16 B S SG nach den H Al ABi Aufgrund nahezu identischer Anwendungsgebiete der unterschiedlichen Asphaltbinderkonzepte fehlt bisher eine anwendungsbezogene Übersicht, wann bzw. in welcher Situation welches Konzept bestmöglich zum Einsatz kommen sollte. Aufgrund der bisher gesammelten Erfahrungen mit den Asphaltbinderkonzepten wurde eine Anwendungstabelle (Tabelle 2) erstellt, die zweckmäßige Anwendungsgebiete aufführt und im Rahmen eines Variantenvergleichs die drei Asphaltbinderarten (nur „S-Binder“) hinsichtlich ihrer Eignung bewertet. Ein Asphaltbinder SMA B S hat nach dem bisherigen Kenntnisstand die besten Ermüdungseigenschaften und ist somit für das Anwendungsgebiet „viele Lastwechsel mit hohem SV-Anteil“ besonders gut geeignet. SMA-Konzepte sind systembedingt anfälliger gegen Schub- und Scherkräfte und sind somit grundsätzlich in kurven- und kreuzungsreichen Verkehrsflächen etwas schlechter geeignet als stetig gestufte Asphaltbinder. Aufgrund der Hohlraumproblematik sind die ZTV Binder in diesen Verkehrsflächen nicht zu empfehlen. Der dichte und stetig gestufte Asphaltbinder AC B S SG ist hingegen optimal zur Aufnahme von Schub- und Scherkräften geeignet. Die lärmtechnisch optimierten Asphaltdeckschichten haben grundsätzlich erhöhte Anforderungen an die Ebenheit, Dichtheit und Prozesssicherheit der Unterlage – besonders in hohen Bauklassen mit großen Schichtdicken (Entmischungsneigung eines AC 22 B S). Im Bereich der lärmtechnisch optimierten offenporigen Asphaltbeläge wurden bisher positive Ergebnisse mit dem SMA Binder erzielt. Die lärmtechnisch optimierten dichten Asphaltbeläge wurden nach bisherigem Wissensstand nahezu ausschließlich in Kombination mit eng gestuften Asphaltbinderkonzepten umgesetzt. Beide alternativen Asphaltbinderkonzepte sind wesentlich dichter als das ZTV/TL-Konzept. Dadurch wird das Risiko von Blasenbildung bei Gussasphalten signifikant minimiert. Abbildung 7: Querschnitt durch einen SMA 16 B S nach den H Al ABi Zusammenfassung und Fazit Die Entwicklungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass die Asphaltbinderschichten der jetzigen ZTV/TL Asphalt-StB 07/13 hinsichtlich der Haltbarkeit durch die fehlende Hohlraumbegrenzung und die häufig bitumenarmen Asphaltmischungen (dünne Bindemittelfilme) gerade im Hinblick auf Sonderbelastungen, die speziellen Anforderungen lärmoptimierter Asphaltdeckschichten oder auch Gussasphalt – nicht immer die optimale Wahl darstellen. Die derzeitigen Asphalte stellen unter anderem sehr hohe Anforderungen an die Prozesssicherheit, die gerade beim AC 22 B S durch die hohe Entmischungsneigung schwer zu gewährleisten ist. Mit den H Al ABi wurden mit dem AC B S SG und dem SMA B S zwei alternative Asphaltbinderkonzepte vorgelegt, die gerade im Hinblick auf die deutlich erhöhten Anforderungen der neuen Spezialasphalte (lärmarm, hochstandfest etc.) eine innovative und konsequente Weiterentwicklung darstellen. Wie sich bisher in vielen Fällen gezeigt hat, sind sie nicht nur eine Alternative, sondern in einigen Fällen sogar der „Standardvariante“ vorzuziehen (E LA D, MA). • LITERATUR [1] Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für den Bau von Verkehrsflächenbefestigungen aus Asphalt, ZTV Asphalt-StB, Ausgabe 2007/ Fassung 2013 [2] Technische Lieferbedingungen für Asphaltmischgut für den Bau von Verkehrsflächenbefestigungen, TL Asphalt-StB, Ausgabe 2007/Fassung 2013 [3] Empfehlungen für die Planung und Ausführung von lärmtechnisch optimierten Asphaltdeckschichten aus AC D LOA und SMA LA, E LA D, Ausgabe 2014 [4] Hinweise für die Planung und Ausführung von Alternativen Asphaltbinderschichten, H Al ABi, Ausgabe 2015 5|2016

Rubrik 17 JEDE STRASSE HAT IHRE GESCHICHTE Wir wissen was Straßen brauchen. Wir kennen die Herausforderungen und wissen diese zu meistern. Wenn Sie sich für Shell entscheiden, erhalten Sie mehr als eine passende Lösung. Wir sind der Partner an Ihrer Seite, Tag für Tag. Sie möchten mehr erfahren? Besuchen Sie: www.shell.de/bitumen oder senden Sie eine Email an: bitumen-de@shell.com Fotos: XXXXXXXXXXXXXX Shell Bitumen Das Shell Logo und SHELL sind Markenzeichen der Shell Gruppe Shell Deutschland Oil GmbH, Suhrenkamp 71-77, 22335 Hamburg 5|2016

Archiv Fachzeitschriften