Aufrufe
vor 1 Jahr

as 04/18

  • Text
  • Asphalt
  • Bindemittelgehalt
  • Einsatz
  • Beschicker
  • Technik
  • Unternehmen
  • Maschinen
  • Fertiger
  • Zudem
  • Deutlich

38 Technik Hoher

38 Technik Hoher Durchsatz Zerkleinerung von Schollen und Fräsgut Crush + Size Technology GmbH & Co. KG ist im Bereich Zerkleinerungstechniken, die mittels rotierender Walzen umgesetzt werden, tätig. Speziell für die Anforderungen des Asphaltrecyclings hat das Unternehmen bei der Entwicklung eines Asphaltbrechers den Schwerpunkt darauf gelegt, wie die eingeschlossene Gesteinsstruktur im Asphalt so herausgelöst wird, dass diese ohne Qualitätsverluste dem Asphaltmischgut wieder hinzugegeben werden kann. In der Primärbrechstufe sorgt ein Vorbrecher dafür, dass eine Körnung von kleiner 100 mm erreicht wird. Um der Problematik der unhandlichen Schollenformen und großen Kantenlängen Rechnung zu tragen, wurde das Brechwerkzeug so ausgelegt, dass ein direkter Einzug des Aufgabegutes durch große Reißzähne gewährleistet wird. Diese greifen mit niedriger Umfangsgeschwindigkeit langsam in das Schollenmaterial ein, sodass schon in der ersten Stufe das Material schonend und verschleißarm vorgebrochen bzw. zerteilt wird. Bruchstücke, die schon kleiner als die Zielkörnung sind, werden noch vor dem Brechwerk ausgeschleust. Dabei stellt die Kantenlänge für das Plattenmaterial von bis zu 1,8 m und Plattendicken von 400 mm kein Problem dar. Durch dieses Konzept ist es möglich, 150 t/h durchzusetzen, während der Anteil der Schollen im Aufgabematerial 50 % betragen kann. Die Sekundärbrechstufe nimmt das komplette Material des Vorbrechers auf und zerkleinert nur die Körnungen nochmals, die größer als die Zielkörnung sind. Das Walzensystem ist mit einer Verzahnungstechnik versehen. Durch die Druckeinwirkung wird die Gesteinsstruktur entlang der Binderfüllungen aufgetrennt. So können Körnungen von < 11 bis < 22 mm zuverlässig hergestellt werden, da der Überkornanteil wegen der begrenzten Brechraumgeometrie bei weniger als 1 % liegt. Beide Brecher verfügen über einen hydraulischen Überlastschutz, um Störstoffe ohne Maschinenschaden aus dem Brechraum automatisiert auszuwerfen. Ebenso kann der Brechspalt in beiden Brechstufen beliebig während des Brechprozesses über die Steuerung eingestellt werden, um auf die sich veränderten Materialeigenschaften des Aufgabegutes zu reagieren. Eine nachgeschaltete Siebeinheit ist optional möglich, um den Anteil der Überkörnung wieder dem Sekundärbrecher zuzuführen. Die Brecheranlage kann vollmobil auf Kettenfahrwerken oder auch radmobil ausgeführt werden. Ebenso können die Brecher als einzelne Module auch stationär in Recyclinganlagen platziert werden. In größerer Ausführung können die Brecher Durchsätze von bis zu 300 t/h erreichen. Eine Steuerung übernimmt hierbei die optimale Beschickung der Brecher, um einen effizienten Betrieb der Anlage zu erreichen. Damit die Stillstandzeiten beim Werkzeugwechsel kurz ausfallen, sind alle Brecher mit einem Schnellwechselkonzept ausgerüstet, mit dem innerhalb von kürzester Zeit die Walzensysteme ausgetauscht werden können und der Betrieb wieder aufgenommen werden kann. Siebanalysen aus entnommenen Proben haben ergeben, dass eine Körnung von z. B. 0/22 mit einem Anteil von 12 % Sand und weniger als 2 % Feinanteil aus Schollenmaterial hergestellt wird. Die Kornform ist kubisch und der enthaltene Binder wie das Bitumen ist in Form von Anhaftungen an einzelnen Steinen vorhanden. Anhand diesen Ergebnissen wird deutlich, dass eine sehr schonende Verarbeitung des Asphalts erreicht wird. Insbesondere der geringe Sand anteil verdeutlicht, dass aus der ursprünglichen Gesteinsmatrix keine weiteren Sand- und Feinanteile hergestellt werden und das Bitumen in Form von Anhaftungen als Wertstoff ebenso erhalten bleibt. So werden natürliche Ressourcen geschont und ein hochwertiges Recyclat hergestellt. Kontakt: www.crush-size.de 5/2018 Ihre Ansprechpartnerin für eine gezielte Werbung in der asphalt Susanne Grimm-Fasching Tel.: +49 8364 986079 Fax: +49 8364 984732 Mobil: +49 162 9094328 susanne.grimm@stein-verlagGmbH.de Anzeigenschluss: 30.06.2018 Erscheinungstermin: 04.08.2018 4|2018

STANDORTKARTEN Technik Baustoff-Recycling ONLINE MIT GEOKODIERTEN ADRESSEN 39 Für PC, Tablet & Smartphone! Online-Portal mit 1.444 Baustoff-Recycling- Werken und -Verwaltungen in Deutschland, Map + Routenplaner, umfangreiche Suchfunktionen. Daten aktualisiert im Juni 2018. ➜ Umfangreiche Suchfunktionen ergänzen das System. So kann nach Firmen und Orten gesucht werden. Nach Anklicken eines Werkes ist eine Umkreissuche problemlos möglich. ➜ Integrierte Routing-Funktionen erlauben Streckenberechnungen zwischen Werken oder zwischen Werken und Baustellen mit Angabe des Streckenverlaufs. ➜ Einzelne Branchen und Bundesländer können ein- oder ausgeblendet werden. ➜ Der Clou: Sie können selbst Karten erstellen. Über eine Exportfunktion sind die Daten Ihres frei gewählten Kartenausschnitts als Grafik zu exportieren. Ab in eine Online-Druckerei … und Sie können Ihre Karte als Posterdruck verwenden. Verfügbare Branchen: Asphalt, Baustoff-Recycling, Natursteinbetriebe, Sand und Kies, Transportbeton … oder PRINT (demnächst erhältlich: Ausgabe 2018/2019) map&market 3.5 45 Rhein-Sieg-Kreis Fläche (km 2 ): 1.154 45/1 HW: Josef Bohnen GmbH & Co. KG Sand-Kies-Erdbewegungen Kreuzstraße 2 D-53913 Swisttal-Straßfeld Tel.: 0 22 51/5 15 26 Fax: 0 22 51/24 71 E-Mail: bohnen-kies@t-online.de www.bohnen-info.de HW: Colonia Recycling GmbH Industriestraße 55 D-50389 Wesseling Tel.: 0 22 32/41 12 13 Fax: 0 22 32/565958 E-Mail: colonia@molitor.de www.colonia-recycling.de 45/2 ZW: Colonia Recycling GmbH Recyclinganlage Roistorfer Straße 9 D-53332 Bornheim-Hersel Tel.: 0 22 22/9 27 36 41 Fax: 0 22 22/9 89 77 40 E-Mail: colonia@molitor.de www.colonia-recycling.de Standortkarten Baustoff-Recycling 45/3 HW: ESKA GmbH Belgische A lee 50 D-53842 Troisdorf Tel.: 0 22 41/9 32 67-0 Fax: 0 22 41/9 32 67-26 E-Mail: info@eskagmbh.de www.eskagmbh.de Anzahl der Mitarbeiter: 50 Anlage stationär Güteüberwachung durch: Erftlabor, Euskirchen Durchschnittliche Jahresproduktion: 50.000 t Produkte/Sorten: RCL grob/fein , Sand/Kies/Splitt-Gemische 45/4 ZW: ESKA GmbH Im kleinen Feldchen D-53844 Troisdorf Tel.: 0 22 41/9 32 67-0 Fax: 0 22 41/9 32 67-26 E-Mail: info@eskagmbh.de www.eskagmbh.de Anzahl der Mitarbeiter: 50 Anlage stationär Güteüberwachung durch: Erftlabor, Euskirchen Durchschnittliche Jahresproduktion: 50.000 t Produkte/Sorten: RCL grob/fein, Sand/Kies/ Splitt-Gemische HW = Hauptwerk, ZW = Zweigwerk Bausto f-Recycling Nordrhein-Westfalen Ausgabe 2014/2015 2018/2019 Bayern 12 Standortkarten mit 1.444 Baustoff-Recycling-Werken und -Verwaltungen in Deutschland Für jeden Stadt- oder Landkreis ist eine Karte mit den jeweiligen Standorten der Werke und Verwaltungen abgebildet. Die Adresseinträge enthalten Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefon- und Faxnummern der einzelnen Werke. Soweit Angaben vorliegen, sind zusätzliche Informationen über Produktangebot, Jahresförderung, Zahl der Mitarbeiter und Zertifizierung aufgeführt. Am Ende einer jeden Karte finden Sie ein Register in alphabetischer Reihenfolge der Werke, mit Ortsangabe, Haupt- oder Zweigwerk, Kreis- und Kartennummer. Die Standortkarten sind je Bundesland erhältlich. Verfügbare Branchen: Asphalt, Baustoff-Recycling, Natursteinbetriebe, Sand und Kies, Transportbeton Weitere Infos/Bestellung unter www.stein-verlagGmbH.de 4|2018