Aufrufe
vor 10 Monaten

as 02/19

  • Text
  • Offenporigen
  • Deutschland
  • Rejuvenatoren
  • Unternehmen
  • Bild
  • Hohen
  • Spezial
  • Bitumen
  • Bauma
  • Asphalt

34 Spezial Mecalac –

34 Spezial Mecalac – Mit Tandemwalzen von der Insel Bei der Mecalac-Gruppe ergänzen seit der Übernahme der britischen Unternehmenseinheit in Coventry im Jahr 2017 Baggerlader, Baustellenkipper und Verdichtungsgeräte das bestehende Bagger- und Laderprogramm. Mit der Aufnahme der Verdichtungswalzen in das Programm hat sich Mecalac damit befasst, sowohl die Arbeitseffizienz als auch die Fahrersicherheit der Maschinen zu verbessern. Dabei richtete sich die Aufmerksamkeit zunächst auf den Fahrerstand. Die meisten Tandemwalzen werden über das Steuerrad der Lenksäule bedient. Um zu seinem Sitzplatz zu gelangen, muss der Fahrer an dieser Lenksäule vorbei, was nur durch entsprechende Verrenkungen möglich ist. Von seinem Sitzplatz aus arbeitet er dann mit einer Hand am Lenkrad und mit der anderen Hand am Steuerhebel; währenddessen hat er ständig den Verlauf der Vorderwalze im Blick. Entsprechend haben sich die Konstrukteure vor allem darauf konzentriert, sowohl die Zugänglichkeit als auch den Fahrerstand zu optimieren, um das Arbeiten Die TV1200 wurde mit dem neu konzipierten Fahrer stand ausgestattet. (Quelle: Mecalac) mit der Maschine effizienter, sicherer und bequemer zu machen. Die TV1200 wurde aus den sechs Mecalac-Tandemwalzenmodellen ausgewählt und mit dem neu konzipierten Fahrerstand ausgestattet: Das Verdichtungsgerät wird nun ausschließlich über den Joystick in der rechten Konsole gesteuert. Mit dem Wegfall der Lenksäule revolutioniert Mecalac den Aufstieg und die Bedienung dieses Maschinentyps. Außerdem wurden die Trittstufen neugestaltet und ermöglichen nun einen direkteren Zugang. Auf beiden Seiten hat der Fahrer nun genügend Bewegungsfreiheit und gelangt ungehindert zu seinem Sitzplatz. Er kann sich mit dem Rücken komplett anlehnen, während er mit der rechten Hand den Joystick betätigt. Die Tandem-Vibrationswalze TV1200 von Mecalac erregte die Aufmerksamkeit der Jury des Bauma-Innovationspreises, der im Rahmen der internationalen Baumaschinenmesse im April 2019 vergeben wird. Die Mecalac-Gruppe wurde in der Kategorie Design nominiert. Die 13 Modelle umfassende Produktreihe im Bereich Radlader der Mecalac- Gruppe reicht von knickgelenkten Rad ladern über Teleskoplader bis hin zu den Schwenkladern, die in Sachen Ladertechnik neue Maßstäbe gesetzt haben – mit seinem starren Fahrwerk, Vierradlenkung und einem 180° schwenkbaren Monoboom. • Secmair-Breining – Maschinen zur Straßensanierung Müheloses Auftragen von Heißmischgut mit Cepia (Quelle: Secmair-Breining) Von Spritzrampen über Maschinen zur Oberflächenbehandlung und DSK bis hin zum Riss- und Fugenverguss, die Produktpalette von Secmair-Breining bietet Maschinen für den Straßenbau und die Straßeninstandsetzung. Die Maschinen werden seit 2016 an ein und demselben Produktionsstandort gefertigt. Durch den Zusammenschluss zweier Traditionsunternehmen innerhalb der Fayat-Gruppe sollen Synergieeffekte generiert werden, beispielsweise beim Chipsealer. Bei dieser Maschine handelt es sich um ein Multifunktionssystem, bestehend aus einer hochwertigen Spritzrampe und einem Splittverteiler, zusammengefasst auf einem Fahrgestell. Aktuell sei hier die Automationslösung Smart Road Patch (SRP) genannt, welche auf der Bauma erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Bei SRP handelt es sich um eine intelligente Bilderkennungssoftware, die durch hochauflösende Kameras die Straße vor dem Fahrzeug scannt und auf Unregelmäßigkeiten prüft. Das System entscheidet dabei vollautomatisch, ob es sich um Straßenmarkierungen handelt oder ob eine Beschädigung vorliegt. Wird ein Riss erkannt, so wird dieser auf der Rückseite der Maschine während der Fahrt mit Bitumenemulsion vergossen und abgesplittet. Der Fahrer kann den Prozess am Bildschirm virtuell mitverfolgen und muss nur im Ausnahmefall eingreifen. Secmair-Breining verspricht durch dieses revolutionäre Konzept eine neue Dimension, was Genauigkeit angeht. Eine weitere Premiere trägt den Namen Pick & Spray. Die Hauptanwendung ist das Spritzen von Haftschichten in urbaner Umgebung mit besonders engen Platzverhältnissen. Als Fahrgestell kommen so in erster Linie kleine Pick-ups bis ca. 3 t Gesamtmasse zum Einsatz, aber auch der Transport auf Anhänger oder Traktor ist problemlos möglich. Durch die voll integrierte Handlanze mit 15 m Aktionsradius soll das Arbeiten in engsten Bereichen ermöglicht werden, wohingegen die maximale Spritzbreite bis 3.200 mm auch größere Jobs interessant werden lässt. Zumal der Tank des Pick & Spray mit 600 l für weitläufigere Arbeiten absolut ausreicht. Nicht mehr ganz so neu, aber immerhin zum ersten Mal auf der Bauma ist der Cepia. Der übliche Knochenjob mit Schaufel und Schubkarre zum Verteilen von Heißmischgut und Splitt wird tagtäglich auf Tausenden Baustellen in Deutschland praktiziert. Die durchdachte Konstruktion ermöglicht das Arbeiten ohne nennenswerten Kraftaufwand und lässt sich ergonomisch an die Körpergröße das Bedieners anpassen. Die Fortbewegung erfolgt durch einen Hydraulikantrieb an beiden Rädern. Auch die Höheneinstellung, welche die spätere Schichtdicke bestimmt, ist hydraulisch geregelt. Die Arbeitsbreite von 250 mm bis 1000 mm wird über Klappen gesteuert, welche sich komfortabel durch Ventile betätigen lassen. • 2|2019

Spezial 35 Schwarzmüller – Intelligente Nutzfahrzeuge Temperaturmessung in Echtzeit, optimiertes Andockverhalten und digitale Handlingvarianten mittels Smartphone zeichnen die Thermomulden von Schwarzmüller aus. (Quelle: Schwarzmüller) Die österreichische Schwarzmüller-Gruppe kommt mit fünf Fahrzeugen auf die Bauma 2019. Schwarzmüller zeigt beispielsweise seine Thermomulden, die einen Wärmedurchlasswiderstand (R-Wert) von 1,80 m² K/W und ist damit um mehr als 10 % besser als der vorgeschriebene Wert von 1,65 m² K/W. Zu den weiteren Vorteilen der Thermomulde zählen die Vermeidung von Wärmebrücken aufgrund der speziellen Konstruktion sowie die Steuerung diverser praktischer Anwendungen über ein Smartphone. So kann die elektronische Luftfederung mit Hub- und Senkeinrichtung komfortabel betätigt werden. Mittels dieser Steuerung lässt sich weiters die Liftachse anheben, die Fertigerbremse aktivieren, und das bedeutet auch ein gleichzeitiges Anheben mittels Luftfederung. Auch das elektrische Schiebeverdeck kann einfach mittels Smartphone geöffnet und geschlossen werden. Die leichteste Thermomulde von Schwarzmüller gibt es schon ab einem Eigengewicht von 4,7 t. Aufgrund der optimierten Nutzlast reduzieren sich Kraftstoffverbrauch und CO 2 -Emissionen gleichermaßen, was die Transportkosten senkt und zum Klimaschutz beiträgt. Der Klassiker im Muldensegment mit einem Leergewicht ab 5,3 t bietet mit seinem verwindungssteifen Stahlrahmen in Leichtbauweise hohe Robustheit. Torsionskasten und -rohre, horizontal in den Rahmen verbaut, sowie die Vier-Punkt-gelagerte Kipperpresse verbessern die Kippstabilität der Stahlsegmentmulde bis zu 6 %. Mit einem Drei-Seiten-Kippaufbau ist ein Vier-Achs-Lkw-Fahrgestell flexibel einsetzbar. Mit einem Aufbaugewicht von nur 3,3 t in der leichtesten Ausführung, einer Innenbreite von 2,42 m zur palettengerechten Beladung und einem Ladevolumen von 14,9 m³ verfügt der Drei-Seiten-Kipper über einen hartverchromten Kippzylinder sowie über einen durchgehend torsionssteifen und gewichtsoptimierten Hilfsrahmen mit niedriger Aufbauhöhe, was den Nutzlastschwerpunkt reduziert. Bei der Kipperbrücke in patentierter Hohlkammerausführung gehört die vom Fahrerhaus hydraulisch auf- und um bis zu 170 Grad abklappbare linke Bordmatik-Seitenwand – neben der pendelbaren Rückwand mit pneumatischer Verriegelung – zu den hervorstechendsten Merkmalen, die für Sicherheit und Vorteile im Handling sorgen. Wichtigste Kriterien eines Tiefladers für den Transport von Baumaschinen sind ein möglichst geringes Eigengewicht, eine niedrige Ladehöhe und eine robuste Rahmenkonstruktion. Exakt das bietet der Vier-Achs-Tiefladeanhänger mit Baggerstielmulde und Walzenvorbau mit einem Leergewicht ab 7,95 t, einer Ladehöhe im Tiefbett von ca. 0,87 m und dem überfahrbaren und gekröpften Rahmenteil über dem Drehgestell. So lassen sich auch hohe und überbreite Maschinen problemlos transportieren. Das Fahrwerk verfügt über eine Luftfederung samt Hub- und Senkeinrichtung, und umfangreiche Möglichkeiten zur Verzurrung sorgen für optimale Ladungssicherheit. Auch beim Korrosionsschutz setzt Schwarzmüller Maßstäbe: Zuggabel, Drehgestell und Auffahrrampe sind serienmäßig feuerverzinkt. Der Tandem-drei-Seiten-Kippanhänger, den es auch als Ein- oder Dreiachser gibt, ist aufgrund seines niedrigen Eigengewichts ab 3,65 t, der Innenbreite von 2,42 m zur palettengerechten Beladung und einem Ladevolumen von ca. 11,6 m³ für den Transport von Schüttgütern oder Paletten bestens geeignet. Der durch seine Wendigkeit und die gleichzeitig robuste Bauweise überzeugende Tandem-Kippanhänger bietet aufgrund seiner Flexibilität eine optimale Ausnutzung der Ladekapazitäten, was Produktivität und Rentabilität steigert. Zu seinen markanten Merkmalen gehören unter anderem die patentierte Hohlkammer-Ausführung der Kipperbrücke, eine schraubbare und damit höhenverstellbare Zugöse, die pendel- und abklappbaren Seitenwände mit Federnhebehilfe und Zentralverriegelung oder die pendelbare Rückwand mit pneumatischer Verriegelung. Das abgekröpfte Zugrohr erlaubt auch Abkippen bei angekuppeltem Anhänger. • Digitale Lösungen werden immer gefragter. Und als Innovationstreiber entwickelt Wirtgen kontinuierlich auch in diese Richtung. Bis zur Bauma 2022 müssen Kunden aber nicht auf Ergebnisse warten. Schon in diesem Jahr zeigt der Kaltfräsenspezialist einen zukunftsweisenden Beitrag zur Digitalisierung im Straßenbau: die neue Großfräsen-Generation mit Mill Assist. Sie ist auch für den Innovationspreis nominiert. Dank „Connected Milling“, das für den direkten Informationsfluss zwischen Maschine, Fahrer und Büro steht, optimieren wir den gesamten Arbeitsprozess und entlasten vor allem den Bediener. Frank G. Betzelt, Geschäftsführer WIRTGEN GmbH und Senior Vice President – Sales, Marketing, Customer Support – WIRTGEN GROUP 2|2019