Aufrufe
vor 9 Monaten

as 01/19

  • Text
  • Maschinen
  • Asphaltmischanlagen
  • Mischanlagen
  • Produkte
  • Profil
  • Profis
  • Unternehmen
  • Asphalt
  • Bitumen
  • Emissionen
  • Technik
  • Deutschland
  • Einsatz

28 Intern 36.

28 Intern 36. DAV/DAI-Asphaltseminar Technisches Stelldichein in Willingen Das traditionelle Asphaltseminar des Deutschen Asphalt verbandes findet vom 11. bis 13. Februar im Sauerlandstern Hotel in Willingen statt. Wie gewohnt wird in verschiedenen Themenblöcken der Baustoff Asphalt beleuchtet. Neben der Wiederverwendung von Ausbauasphalt, neuen Bauweisen, dem Asphalt-Labor und dem technischen Regelwerk stehen in diesem Jahr auch Asphaltthemen aus Sicht der Verwaltung auf der Agenda. André Täube, Geschäftsführer beim DAV, zeigt sich zufrieden: „Das Asphaltseminar in Willingen spiegelt die vielfältigen Herausforderungen unserer Branche wider.“ Das Asphaltseminar in Willingen ist ausschließlich Mitgliedern des Verbandes vorbehalten. Anmeldungen können online im Mitgliederbereich unter www.asphalt.de erfolgen. Vom 11. bis 13. Februar findet im Sauerlandstern Hotel das 36. DAV/DAI- Asphaltseminar statt. (Quelle: Sauerlandstern) Seminarprogramm Montag, 11. Februar 2019 ab 11.00 Uhr Einschreibung 12.30–14.00 Uhr Gemeinsames Mittagessen, anschl. Kaffee im Foyer 14.00 Uhr Begrüßung, Hinweise Aus den Ländern 14.15 Uhr bis 16.15 Uhr Moderation: Dipl.-Ing. André Täube, DAV, Bonn Einsatz von Ausbauasphalt in Sachsen-Anhalt M. Sc. Lisa Berndt, Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt, Halberstadt Anwendung von Asphaltfundationsschichten und Bauliche Erhaltung in Baden-Württemberg BD Dipl.-Ing. Robert Zimmermann, Verkehrsministerium Baden-Württemberg Erfahrungen zur Asphaltstraßenerneuerung in Schleswig­ Holstein Dipl.-Ing. Torsten Conradt, Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein, Kiel Verwertung teer-/pechhaltiger Ausbaustoffe in NRW Dr.-Ing. Christoph Dröge, Landesbetrieb Straßenbau NRW, Gelsenkirchen 16.15 Uhr bis 16.45 Uhr Kommunikationspause Forschung des DAI 16.45 Uhr bis 18.15 Uhr Moderation: Dipl.-Ing. Thomas Reschke, DAV, Bonn Entwicklung prozesssicherer Offenporiger Asphalte Dr.-Ing. Lars Neutag, MPV Materialprüfungs- und Vertriebsgesellschaft für Straßenbaustoffe mbH, Bottrop Bitumenqualität visualisiert in Netzdiagrammen Prof. Dr.-Ing. Martin Radenberg, Ruhr-Universität Bochum Ökoprofil für die Asphaltbauweise M. Sc. Anna Enesei, M. Sc. Andreas Stahl, Deutscher Asphaltverband DAV e.V., Bonn 19.00 Uhr Sauerländer Buffet im Wirtshaus Dienstag, 12. Februar 2019 Bitumen 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr Moderation: Dr. rer. nat. Martin Vondenhof, Shell Deutschland Oil GmbH Innovatives Bindemittelkonzept Dr.-Ing. Tobias Hagner, TOTAL Bitumen Deutschland GmbH, Brunsbüttel Logistik im Bitumengeschäft Heike Kördel-Klipp, Heinrich Kördel GmbH, Guxhagen Bitumendatensammlung – Wie geht es weiter? Dipl.-Ing. Bernd Nolle, TPA GmbH, Stuttgart 10.30 Uhr bis 11.00 Uhr Kommunikationspause Innovationen 11.00 Uhr bis 12.30 Uhr Moderation: Dr.-Ing. Peter Arnold, Matthias Heyer Straßenbaustoffe GmbH, Wegberg 3-fache SMA-Befestigung für schwerste Beanspruchungen Dr. Igor Ruttmar, TPA Sp.z.o.o., Pruszków/Polska Splittreiche Asphaltbetone – eine neue Bauweise? Dipl.-Ing. Ulrich Lüthje, asphalt-labor Arno J. Hinrichsen GmbH & Co., Wahlstedt Konservierung von Asphalt – Wenn der OPA alt wird … Sebastian Miesem, Possehl Spezialbau GmbH, Sprendlingen 12.30 Uhr bis 14.00 Uhr Gemeinsames Mittagessen, anschl. Kaffee im Foyer 1|2019

Intern 29 Aus der Praxis 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr Moderation: Dr.-Ing. Knut Johannsen, EUROVIA Services GmbH, Bottrop Wiederverwendung von Asphaltgranulat aus Offenporigem Asphalt in SMA Dipl.-Ing. Marco Schünemann, KEMNA BAU Andreae GmbH & Co. KG, Pinneberg Praxiserfahrungen mit Gummimodifizierten Asphalten Dipl.-Ing. Katrin Hunstock, MPV GmbH / EUROVIA, Wandlitz Nachtbaustelle A9 – eine Herausforderung Dipl.-Ing. Kerstin Gärtner, TPA GmbH, Regensburg 15.30 Uhr bis 16.00 Uhr Kommunikationspause Neue Regelungen 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr Moderation: RA Marco Bokies, DAV Bonn Baustellenabsicherung nach ASR A5.2 Dipl.-Ing. Thomas Vogel, BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Koblenz Lagerung von Ausbauasphalt vor dem Hintergrund der neuen AwSV Dipl.-Ing. (FH) Nadja Golla, EUROVIA Industrie GmbH, Berlin Überarbeitung ZTV/TL Asphalt-StB – Update Prof. Dr.-Ing. Hans-Hermann Weßelborg, Fachhochschule Münster 19.00 Uhr Italienischer Abend in der Trattoria Mittwoch, 13. Februar 2019 Aus- und Weiterbildung 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr Moderation: Bernd Hinrichs M.A., DAV Bonn Das Asphaltstudium – ein Erfolgsmodell Dr.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Verena Rosauer, Rosauer Gutachten und Beratung zum Straßenbau, Essen Meisterausbildung in der Steine- und Erden-Industrie Dr. Bettina Nickel, Johannes Nickel GmbH & Co. KG, Nidda Asphalt im kommunalen Straßenbau – der neue DAV-Leitfaden Akad. Dir. Dr.-Ing. Stefan Böhm, Technische Universität Darmstadt 10.30 Uhr bis 11.00 Uhr Kommunikationspause Asphalt abseits der Straße 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr Moderation: Dr.-Ing. Daniel Gogolin, Ingenieurgesellschaft PTM Dortmund mbH Asphaltbefestigungen für landwirtschaftliche Fahrsiloanlagen Dipl.-Ing. Thomas Behle, Hohenloher Asphalt-Mischwerke GmbH & Co. KG, Bretzfeld Asphalt auf Containerterminals Dipl.-Ing. Kolja Schwandt, Eurogate Technical Services GmbH, Bremerhaven Abschlussdiskussion, Zusammenfassung 12.00 Uhr Ende der Veranstaltung, Imbiss Advanced in Sealing. ERSTMALS OHNE VORANSTRICH Von der Nr. 1 für Fugenbänder ■ TOK ® -Band SK: Erfolgreich – jetzt ohne Voranstrich ■ TOK ® -Band A: Sekundenschnelle Verarbeitung ■ TOK ® -Band SK N2: Höchste Flexibilität bei Kälte 1|2019 www.denso-group.com

Archiv Fachzeitschriften